FCR siegt im letzten Heimspiel 2:0

Mit einem 2:0-Heimsieg gegen Türk Spor Kempten gelang dem FCR ein positiver Jahresabschluss im letzten Heimspiel 2022. Damit bleibt das Welte-Team weiterhin im vorderen Tabellendrittel, zudem konnte der Abstand zu den Abstiegsrängen weiter vergrößert werden. Die Gäste bereiteten Rettenberg vor allem über die Außenpositionen immer wieder Probleme, kamen aber wie auch die Hausherren kaum zu klaren Möglichkeiten. Nach einer guten halben Stunde hatte der FCR allerdings Glück, als Kapitän Steven Oertel einen Kemptener Freistoß an die eigene Latte abfälschte. In der 40. Minute lief Tobias Meitinger nach einem schönen Pass von Patrick Pfleiderer allein auf’s Gästegehäuse zu. Dabei hatte er wohl zu viele Gedanken im Kopf und scheiterte an Keeper Alexander Kotschkin. Mit einem sehenswerten 25 Meter-Freistoß ins rechte Kreuzeck erzielte Markus Roth quasi mit dem Pausenpfiff doch noch das Führungstor. Der FCR kam besser aus den Kabinen und hatte gleich Möglichkeiten. So fischte Kotschkin einen Schuss von Moritz Frisch aus dem Winkel (50.). Nach genau einer Stunde erzwang Fabian Reitemann mit einer starken Aktion und einer Hereingabe von links ein Eigentor von Sinan Yaman und somit das vorentscheidende 2:0. Türk Spor versuchte zwar nochmal ins Spiel zu kommen, Rettenberg blieb aber konzentriert und ließ nicht mehr viel zu. Kurz vor Ende gab es noch eine Zeitstrafe gegen Murat Genc nach hartem Einsteigen gegen Tobias Fleischer. Am Ende stand ein hart erkämpfter, aber durchaus verdienter Sieg für das Team der Welte-Brüder, das nächste Woche positiv gestimmt zur letzten Partie des Jahres beim TSV Seeg-Hopferau-Eisenberg reisen kann.

Senioren
... lade Modul ...