Heimauftakt für den FCR

Am Sonntag um 15 Uhr beginnt für den FC Rettenberg das erste Kreisliga-Heimspiel seit über neun Jahren. Zu Gast ist der Mitaufsteiger TSV Seeg-Hopferau-Eisenberg. Das letzte Punktspiel gegen die Ostallgäuer fand in der Abstiegssaison 2012/13 statt. Damals war es noch der TSV Seeg, der zwei Jahre später ebenfalls aus der Kreisliga abstieg und 2017 mit dem TSV Hopferau-Eisenberg eine Spielgemeinschaft gründete. Das Team von Trainer Benjamin Schwaiger sah in der vergangenen Spielzeit lange wie der sichere Meister aus, schwächelte am Ende aber ein wenig und kam mit nur noch einem Punkt Vorsprung ins Ziel. Am letzten Wochenende schaffte der TSV mit einem 1:0 gegen Ronsberg einen gelungenen Saisonstart. Der gelang auch dem FCR mit einem 2:2 bei Türk Spor Kempten, wenn auch mit einem Kraftakt und dem Ausgleichstreffer erst in der 97. Minute. Dabei war absolut beeindruckend, wie sich das ersatzgeschwächte Team gegen alle Widerstände stemmte. Weder die klare Unterlegenheit vor der Pause, noch das 0:2 direkt nach Wiederanpfiff brachte die Welte-Truppe aus dem Konzept. Mit großem Willen wurde bis zur allerletzten Minute um den einen Punkt gekämpft, den es am Ende auch als Belohnung gab. Nach den spielstarken Kemptenern wartet diesmal ein Konkurrent, dessen Stärken vor allem in Geschlossenheit und Kampfkraft liegen. Auch wenn die Gastgeber weiterhin verletzungs- und urlaubsbedingt auf mehrere Spieler verzichten müssen, sollen die Punkte zum Heimauftakt in Rettenberg bleiben. Schließlich gab es die letzte Niederlage auf dem eigenen Platz im Oktober 2020. Die 2.Mannschaft ist an diesem Wochenende spielfrei.

Senioren
... lade Modul ...