Souveräner 6:1-Erfolg über Waltenhofen-Hegge

Mit einem 6:1-Erfolg gegen die SG Waltenhofen-Hegge im letzten Heimspiel des Jahres bleibt der FCR in der Erfolgsspur. Rettenberg erwischte einen Traumstart und ging nach einem schnell ausgeführten Freistoß von Marco Engstler durch Patrick Pfleiderer in Führung (5.). Kurz darauf folgte nach einem Eckball von Julian Hagenauer der zweite Treffer per Kopfball von Martin Welte, der über den Innenpfosten den Weg ins Tor fand (10.). Danach kamen die Gäste etwas besser in die Partie, die dicken Chancen hatte aber weiterhin nur der FCR. So schoß Hagenauer ganz knapp rechts am Tor vorbei, ein strammer Schuß von Manuel Welte wurde von Keeper Armadoro pariert. Kurz vor der Pause entschieden die Hausherren die Partie mit einem Doppelschlag. Erneut wurde Waltenhofen von einem schnellen Engstler-Freistoß auf Pfleiderer überrumpelt, und auch diesmal verwandelte er souverän (38.). Eine Hagenauer-Ecke, diesmal von links, versenkte Kapitän Steven Oertel am langen Pfosten zum 4:0-Pausenstand (42.). Auch im zweiten Durchgang änderte sich zunächst wenig, Tobias Hößle traf kurz nach Wiederanpfiff die Latte. Nach einer knappen Stunde bediente Markus Trunzer Kilian Götzfried, der verwandelte überlegt zum 5:0 ins lange Eck. Zehn Minuten später gelang Michael Baldauf mit seinem Ehrentreffer ins rechte Kreuzeck der schönste Treffer des Tages. Sehenswert war aber ebenso das 6:1, als Waltenhofen nach einer Ecke den Ball nicht weg bekam, und dieser dann von Markus Hindelang im Sitzen aus einem Meter ins Tor geköpft wurde (80.). Sechs Minuten vor Schluß sah SG-Spieler Matthias Bayer nach wiederholtem Foulspiel die Gelb-Rote Karte. In der 89. Minute pfiff der gute Schiedsrichter Kai Becker nach einem Foul an Martin Welte Elfmeter, sein Bruder Manuel scheiterte aber an Torwart Daniele Armadoro. Jetzt heißt es noch einmal alle Kräfte sammeln und zum Abschluß in Oberstaufen den Acht-Punkte-Vorsprung in die Winterpause zu retten.

Senioren
... lade Modul ...