Nächstes 6-Punkte-Wochenende für den FCR

Sehr hart erarbeitete sechs Punkte brachte der FCR aus den beiden Spielen beim SSV Wildpoldsried mit nach Hause. Die 1.Mannschaft schaffte einen glücklichen 2:1-Sieg und konnte aufgrund der Niederlage des TSV Fischen den Vorsprung auf Platz drei auf fünf Punkte vergrößern. Wildpoldsried konzentrierte sich zunächst auf die Defensive und ließ dem FCR so gut wie keine Räume. Rettenberg kontrollierte die Partie, konnte aber mit dem vielen Ballbesitz wenig anfangen. Es gab kaum Möglichkeiten, oft fehlte das Tempo oder die richtigen Laufwege. Nach 25 Minuten klappte es doch einmal, Markus Trunzer konnte Tobias Hößle am Elfmeterpunkt freispielen, der setzte den Ball zum Führungstreffer unter die Latte. Das änderte allerdings wenig an der Statik des Spiels. Praktisch mit dem Pausenpfiff fiel dann zum Überfluß noch der Ausgleich. Bei einem langen Ball herrschte Uneinigkeit in der FCR-Defensive, Marius Lipp bedankte sich und machte das 1:1. Nach Wiederanpfiff wurden die Gastgeber davon beflügelt offensiver und setzten eigene Akzente. In der 54. Minute lief Patrick Pfleiderer nach einem langen Ball alleine auf das SSV-Gehäuse zu, aber kurz vor dem Abschluss versprang der Ball etwas auf dem holprigen Geläuf, wodurch die Kugel rechts am Tor vorbei ging. Eine Viertelstunde vor Schluss fischte FCR-Torwart Kühn einen Freistoß von Alexander Straub aus dem Kreuzeck. Vier Minuten vor dem Abpfiff gab es dann doch noch den Siegtreffer für die Welte-Truppe. Ein hervorragender langer Ball von Marco Engstler erreichte Trunzer, der zeigte mal wieder seine Torjäger-Qualitäten und überlistete den Keeper zum 2:1. Praktisch gleichzeitig ließ sich der Wildpoldsrieder Straub zu einer leichten Tätlichkeit an Engstler hinreißen und sah dafür die Rote Karte. Kurz darauf zog der eingewechselte A-Jugendspieler Moritz Frisch aus 20 Metern ab, seinen Schuss konnte Torwart Liebmann nur mit Mühe auf der Linie (oder auch knapp dahinter?!) sichern, somit blieb es beim 2:1. Vom Spielverlauf her wäre ein Unentschieden durchaus in Ordnung gegangen.

Der FCR II setzt seine Siegesserie ebenfalls fort und gewann mit 2:0. Bereits nach neun Minuten gingen die ersatzgeschwächten Rettenberger in Führung. Christian Spatz kam mit den Haarspitzen noch an eine Flanke von Julian Bock, wodurch der Ball den Weg ins Tor fand. Und nur weitere sechs Zeigerumdrehungen später erhöhte Fabian Reitemann unter gütiger Mithilfe des Wildpoldsrieder Torhüters, der den 25 Meter-Schuss nicht festhalten konnte, auf 2:0. In der Folge entwickelte sich eine Partie, in der sich beide Mannschaften mehr oder weniger neutralisierten. Es gab jedenfalls sehr wenige Torraumszenen. Zudem litt das Spiel auch unter den übertrieben kleinlichen Entscheidungen und Verwarnungen des Schiedsrichters auf beiden Seiten. Nach dem Seitenwechsel hatten die Hausherren die große Chance zum Anschlusstreffer, doch Torwart Nico Tauscher kam rechtzeitig heraus und verhinderte den Torschuss des auf ihn zulaufenden Dominik Schillinger (54.). In der 70.Minute sah Schillinger nach wiederholtem Foulspiel die Gelb-Rote Karte. In Überzahl hatte der FCR II keine Probleme mehr, die Begegnung herunterzuspielen. Der eingewechselte Marcus Aßfalg hatte noch die Möglichkeit zu erhöhen, nachdem er den Torhüter umspielt hatte erreichte er den Ball aber nicht mehr vor der Torauslinie. Somit blieb es in einer ausgeglichenen Begegnung beim 2:0-Erfolg für den Spitzenreiter aus dem Brauereidorf.

Senioren
... lade Modul ...