Klarer Derbysieg gegen den FC Immenstadt

Zu einem ungefährdeten 5:1-Erfolg kam der FCR im Derby gegen den FC Immenstadt 07. Zunächst versäumte es Rettenberg jedoch immer wieder, in gefährlichen Situationen die richtige Entscheidung zu treffen oder die Chancen zu verwerten. Das rächte sich durch den Führungstreffer der Gäste, als Tobias Schiebel nach neun Minuten freistehend das 0:1 besorgte. Nach 16 Minuten wurde sogar ein Elfmeter vergeben, nachdem Markus Trunzer auf der Sechzehnerlinie gelegt wurde. Der von Patrick Pfleiderer geschossene Strafstoß wurde von Torwart Christian Schipal, genauso wie auch der Nachschuß, glänzend gehalten. Mit einem Doppelschlag nach einer halben Stunde gelang die Wende. Zunächst kam Pfleiderer doch noch zu seinem Tor. Nach einer Ecke von Marco Engstler versenkte er die Kugel flach von der Strafraumgrenze (30.). Nur vier Zeigerumdrehungen später gelang Tobias Meitinger die erstmalige Führung, nach Zuspiel von Engstler behielt er die Ruhe und netzte ein. In der zweiten Hälfte spielten nur noch die Hausherren und schraubten das Ergebnis standesgemäß in die Höhe. Patrick Pfleiderer erzielte nach einem Assist von Meitinger seinen zweiten Treffer zum 3:1 (55.). Das war schon eine Vorentscheidung. Nur fünf Minuten später war der Deckel endgültig drauf, Pfleiderer hatte nach einer Hereingabe von Thomas Hindelang von rechts seinen Dreierpack geschnürt, 4:1. Danach wurde wieder mal einiges liegen gelassen. Entweder rettete Torwart Schipal unter anderem gegen den frei vor ihm auftauchenden Maxi Schmitt oder klarste Gelegenheiten wurden kläglich vergeben wie von Thomas Hindelang fünf Minuten vor Schluß vor dem leeren Tor. In der Nachspielzeit setzte Kilian Götzfried den Schlußpunkt, als er den Ball irgendwie unter Schipal hindurch “mogelte”. Am Ende stand ein hochverdienter Erfolg, durch den der FCR weiterhin auf Platz 2 in der Tabelle hinter Spitzenreiter SG Kleinweiler-Wengen bleibt.

Auch der FCR II konnte die drei Punkte gegen den FC Immenstadt 07 II auf seinem Konto verbuchen, mit 3:1 wurden die Städtler geschlagen. Allerdings war die Leistung über die ganze Partie hinweg eher fahrig und unkonzentriert. Die Gastgeber machten sich mit vielen Ungenauigkeiten das Leben selbst schwer. Dazu kam im Verlauf des Spiels auch ein wenig Pech, gleich drei Alutreffer standen auf FCR-Seite zu Buche. Trotzdem gelang kurz vor der Pause noch das Führungstor. Tobias Kämper verwandelte die Vorarbeit von Ruben Flemming zum 1:0. Fünf Minuten nach dem Pausentee schwächte sich Immenstadt selbst, Onyinye Onunkwo flog mit Gelb-Rot vom Platz. Trotz Unterzahl gelang Immenstadt mit einem abgefälschter Freistoß von Holger Thurwach der Ausgleich (57.). Mit viel Mühe konnte der FCR im Anschluß die Partie doch noch für sich entscheiden. Dazu brauchte es zunächst einen Elfmeter, den Tobias Fleischer nach einem Foul an Christoph Spatz zur erneuten Führung im Netz unterbrachte (65.). In der 72. Minute hatte Florian Bader Glück, daß er nach einem Foul nicht vom Platz musste. Zehn Minuten vor Spielende lief Maxi Spatz nach einem Paß von Florian Holzer allein aufs Gästetor zu und schob überlegt links am Torwart vorbei ein. Dabei blieb es dann bis zum Schlußpfiff. Nach diesem Derbyerfolg nistet sich die Zweite weiter in der Tabellenspitze ein.

Senioren
... lade Modul ...