Das Derby FCR-FCI steigt am Sonntag

Am Sonntag um 15 Uhr ist im Grüntenstadion wieder Derbyzeit, wenn der FC Immenstadt 07 zu Gast in Rettenberg ist. Bis zum letzten Wochenende schienen die Karten klar verteilt, der FCR thronte verlustpunktfrei an der Tabellenspitze, der FCI hielt ohne Zähler die Rote Laterne. Das hat sich am vergangenen Spieltag geändert. Die Welte-Truppe musste bekanntlich in Wengen die erste Saisonniederlage hinnehmen und den Platz an der Sonne den Gastgebern überlassen, während die Städtler mit einem 3:0 über Aufsteiger SV Lenzfried die ersten Punkte auf ihr Konto brachten und damit auch gleich die Abstiegsplätze verließen. Dennoch ist der FCR natürlich in der Favoritenrolle, und ein Sieg im Derby ist auch das Ziel. Schließlich soll der aktuelle Platz in der Spitzengruppe möglichst gefestigt und die Verfolger auf Distanz gehalten werden. In der engen Tabelle beträgt der Vorsprung auf Platz 8 derzeit lediglich 3 Punkte. In der vergangenen, letztlich abgebrochenen, Saison konnten die Gelb-Roten beide Derbys souverän gewinnen, darunter kurz vor der ersten Corona-Pause der fast schon legendäre 10:1-Heimsieg. Das war auch das bisher letzte Aufeinandertreffen in einem Pflichtspiel. Davon darf sich aber keiner mehr blenden lassen, denn das ist jetzt auch schon wieder fast zwei Jahre her. Immenstadt wird mit neuem Selbstvertrauen antreten, mit dem Ziel sich weiter vom Tabellenende zu entfernen. Es wird daher nötig sein, die Sinne zu schärfen, den Teamgeist der ersten Spiele zu zeigen und das Spiel als Derby anzunehmen. Zudem müssen wieder mehr Lösungen gefunden werden, um zu Torgelegenheiten zu kommen. Das sollte gegen den FCI, der bereits zehn Gegentore hinnehmen musste, aber auch möglich sein. Wenn der FCR die gewohnten Leistungen in Heimspielen abrufen kann, steht einem weiteren Derbysieg nichts im Wege.

Um 13 Uhr ist der freiwillige Absteiger FC Immenstadt 07 II der Gegner des FCR II. Die Gäste spielten in der Saison 2019-21 noch in der A-Klasse, konnten dort aber lediglich einen Punkt ergattern und lagen beim Abbruch abgeschlagen am Tabellenende. Nachdem Cambodunum II aber seine Mannschaft während der Saison zurückgezogen hatte, hätten die Grün-Weißen aber trotzdem den Klassenerhalt geschafft. Um einem weiteren Debakel zu entgehen wurde dennoch freiwillig darauf verzichtet und man trifft sich in der B-Klasse wieder. In der Aufstiegssaison der Städtler kassierte der FCR allerdings zwei heftige Niederlagen, mit 2:6 und 0:8 musste man sich geschlagen geben. Ähnliches ist am Sonntag eher nicht zu erwarten, denn Immenstadt steht mit zwei Unentschieden und zwei Niederlagen im hinteren Drittel der Tabelle. Das Team um Torjäger Tobias Fleischer holte dagegen aus den ersten drei Partien sieben Punkte und hat auf Platz 3 liegend Kontakt zur Tabellenspitze. Auch das Büttner-Team will selbstverständlich sein Derby gewinnen und geht als Favorit in die Begegnung. Mit den zuletzt gezeigten Leistungen sollte der FCR II dieser Rolle auch gerecht werden können.

Senioren
... lade Modul ...