Erste Partie für den FCR im Ligapokal

Am Sonntag um 14.30 Uhr (Achtung, Zeitumstellung!) erwartet der FCR den TV Oy zur ersten Begegnung im neuen Ligapokal. Dieser wurde für diese Saison vorübergehend eingeführt, um die langen Spielpausen in diesem “Corona-Jahr” zu füllen. Eine kurze Erklärung zum Modus: unsere Kreisklasse 4 wurde in zwei regionale Gruppen mit jeweils sieben Mannschaften eingeteilt. Zusammen mit Rettenberg sind die folgenden Vereine in der Gruppe: TV Oy, SSV Wertach, SSV Niedersonthofen, DJK Seifriedsberg, TSV Oberstaufen und FC 07 Immenstadt. Jeder spielt gegen jeden einmal, es gibt keine Rückspiele. Danach kommen die ersten vier weiter und spielen im K.O.-System den Gruppensieger aus. Dieser trifft auf den Gruppensieger der anderen Teams aus der Kreisklasse 4 und spielt sozusagen den Ligapokalsieger der Kreisklasse 4 aus. Und dieser trifft dann im wirklichen Ligapokal-Endspiel auf den Sieger der Kreisklasse 3. Der Gewinner dieser Partie erhält einen Aufstiegsplatz in die Kreisliga (außer er steht in der Liga am Ende auf einem Abstiegsplatz, dann ist die Belohnung der Klassenerhalt)! Es geht in dem Ligapokal also durchaus um was, denn auf diesem Weg ist für den FCR der Aufstieg realisierbar. Änderungen am Modus oder im Extremfall auch ein Abbruch des Ligapokals sind allerdings jederzeit möglich, falls Wetter- oder Corona-bedingt zu viele Spiele ausfallen. Vorrang hat immer in jedem Fall der Spielbetrieb der Liga. Ein Spieltag wurde bereits absolviert, an dem der FCR allerdings spielfrei war. Somit gastiert am Sonntag der Tabellenführer, der in der ersten Begegnung den etwas schwächelnden FC Immenstadt mit 5:0 abfertigte. Nach der erneuten Spielpause letzte Woche, sowie der Pleite im Spiel davor, wird es spannend sein zu sehen, wie die Welte-Truppe in die Partie findet. Das Ziel sind natürlich drei Punkte zum Auftakt.

Bereits um 12.30 Uhr startet der FCR II in den Ligapokal der B-Klassen und trifft auf den TSV Missen-Wilhams. Der Modus ist ähnlich, nur die Gruppeneinteilung ist nicht identisch, sondern im Vergleich zur regulären Liga gemischt. Es ist auch nur eine 6er-Gruppe, in der das Büttner-Team außer auf Missen-Wilhams noch auf den SSV Niedersonthofen II, SG Kleinweiler-Wengen II, TSV Oberstaufen II und SG DJK Seifriedsberg/SW Sonthofen II trifft. Die Gäste sind mit einem 1:1 in den Ligapokal gestartet und sind als einzige 1.Mannschaft dieser Gruppe wohl auch der Favorit auf den Gruppensieg. An die durchweg positiven Ergebnisse, die das Team um Käptn Maxi Spatz abgeliefert hat, soll allerdings auch am Sonntag angeknüpft werden.

Senioren
... lade Modul ...