Zweimal der Tabellenführer zu Gast in Rettenberg

Am Sonntag um 15 Uhr erwartet der FCR den souveränen Tabellenführer SSV Niedersonthofen zum Spitzenspiel in Rettenberg. Die Gäste liegen bei einem mehr ausgetragenen Spiel 13 Punkte vor dem Team von Kapitän Steven Oertel. Mit einem Erfolg könnte der Rückstand also “hochgerechnet” auf sieben Punkte verkürzt und der Titelkampf nochmal ein wenig spannend gemacht werden. Viel wichtiger wäre ein Sieg aber im Hinblick auf den direkten Konkurrenten um den Relegationsplatz, die SG Kleinweiler-Wengen, die nächste Woche ihre Visitenkarte im Brauereidorf abgibt. Spielertrainer Martin Welte möchte mit seiner Mannschaft wieder seine Heimstärke unter Beweis stellen, bisher blieben von 24 möglichen Punkten 22 in Rettenberg. Das sollte auf jeden Fall machbar sein, denn Niedersonthofen musste vergangene Woche seine erste Saisonniederlage hinnehmen, kommt also nicht mehr mit dem Nimbus der Unbesiegbarkeit. Der FCR muß dagegen nach zwei zwangsweise spielfreien Wochenenden schnellstmöglich seinen Rhytmus finden, was sicher nicht ganz einfach ist. Es gibt also auf beiden Seiten gewisse Unwägbarkeiten, was dem Spiel eine zusätzliche Würze verleiht. In jedem Fall dürfte eine spannende und äußerst wichtige Partie auf die Zuschauer warten, die sowohl für den FCR wie auch für den SSV durchaus wegweisenden Charakter haben kann.

Um 13 Uhr trifft der FCR II auf den SSV Niedersonthofen II, der die Tabelle ebenfalls anführt. Das Büttner-Team hat bei drei Spielen Rückstand acht Zähler weniger auf dem Konto, befindet sich also absolut in Schlagdistanz. Umso wichtiger wird es, die vergangene Woche beim Derby-Sieg in Burgberg bewiesene Form auch gegen den Spitzenreiter auf den Platz zu bringen. Dieser fertigte Burgberg eine Woche zuvor ebenfalls mit 5:1 ab, musste aber vor sieben Tagen gegen Kleinweiler-Wengen zwei Punkte abgeben. Es wird wohl ein Duell, das auf Augenhöhe stattfindet, und von Kleinigkeiten entschieden werden könnte. Mit dem erhofften Heimerfolg würde der FCR II mit ins Titelrennen einsteigen. Es ist also angerichtet für zwei sehr interessante Partien auf dem Rettenberger Sportplatz.

Senioren
... lade Modul ...