Spitzenspiel in Oberstaufen

Am Sonntag um 14 Uhr gastiert der FCR zum Spitzenspiel beim TSV Oberstaufen. Die beiden Mannschaften stehen punktgleich zusammen mit Kleinweiler-Wengen auf den Plätzen 2-4. Den Gelb-Roten bietet sich also die große Chance, sich mit einem Erfolg in der absoluten Spitzengruppe festzusetzen und mit einem sehr guten Gefühl in die Winterpause zu gehen. Nach der Gala vom vergangenen Sonntag gilt es noch mal alle Kräfte zu bündeln und sich voll auf die Partie beim starken Aufsteiger zu konzentrieren. Der TSV hat aktuell einen kleinen Durchhänger, konnte nur eines der letzten fünf Spiele gewinnen. Zuletzt gab es zweimal ein 1:1, kurioserweise gegen den Tabellenletzten Kimratshofen und beim Tabellenersten Niedersonthofen. Das bedeutete auch den ersten Punktverlust überhaupt für den souveränen Spitzenreiter. Sehr beachtlich ist die Offensive der Staufener, Alexander Fink (18 Tore) und Sebastian Lingg (11) sind echte Waffen. Dennoch soll für das Team um den aktuellen FCR-Torjäger Patrick Pfleiderer (12 Tore) mindestens ein Punkt herausspringen.

Um 12 Uhr beginnt die Partie für den FCR II, der nach zwei Wochen Pause wegen Spielabsagen noch mal ins Geschehen eingreift. Mit einem Sieg und den Nachholspielen in der Hinterhand kann sich das Team von Trainer Christian Büttner eine sehr gute Ausgangsposition für das Frühjahr sichern. Was sollte auch im Bereich des Möglichen liegen, denn die Gastgeber stehen mit nur sieben Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz. Der letzte Sieg liegt bereits zwei Monate zurück. Das Hinspiel ging bereits mit 3:1 an den FCR. Die Kunst wird darin bestehen, nach der langen Pause möglichst schnell wieder ins Spiel zu kommen das Heft in die Hand zu nehmen. Dann sollte der angestrebte Dreier auch gelingen.

Senioren
... lade Modul ...