Hart erkämpfter Sieg gegen Oy

Dank eines hart erkämpften 1:0-Sieges gegen den TV Oy setzt sich der FCR weiter im vorderen Tabellendrittel fest. Es war von Beginn an eine umkämpfte, ereignisarme Partie, in der sich kein Team Vorteile erspielen konnte. So ging es auch folgerichtig torlos in die Kabinen. Nach der Pause wurde es lebendiger. Spielentscheidend war die 51. Minute: Florian Fichtl vergab völlig freistehend die Führung für Oy, im direkten Gegenzug fiel das goldene Tor. Ein schöner Pass von Martin Welte erreichte Patrick Pfleiderer, der das Leder eiskalt aus 12 Metern unter die Latte setzte. Es blieb weiterhin eine völlig offene Partie, in der bis zum Ende um den Sieg gezittert werden musste. Nachdem beide Teams keine entscheidenden Akzente mehr setzen konnten, bliebe es am Ende beim wichtigen Heimerfolg.

Eine enttäuschende 1:2-Niederlage gab es für die zweite Mannschaft. Die erwartet giftigen Gäste ließen Rettenberg keine Freiräume. Somit entwickelt sich eine zähe Partie, in der es bis zur Pause kein Tor gab. Als der FCR besser ins Spiel zu kommen schien, sorgte Oy mit einem Doppelschlag für die Vorentscheidung. Ein Kopfball von Stefan Schaber (59.) und ein Ball aus 70 Metern von Martin Müller (63.) fanden den Weg ins Tor. Sieben Minuten vor dem Ende köpfte Tobias Fleischer einen Freistoß von Stefan Götzfried ein. Dann gab es sogar noch die Ausgleichschance, als Daniel Lochbihler im Strafraum gefoult wurde. Aber Torwart Niklas Gehring hielt den Elfer von Christian Spatz. Kurz vor dem Abpfiff sah der ausgewechselte Kapitän Maxi Spatz noch eine völlig unverständliche Rote Karte vom teils überforderten Schiedsrichter.

Senioren
... lade Modul ...