Auch nach vier Partien bleibt der FCR unbesiegt

Auch nach dem vierten Spieltag ist der FCR ungeschlagen, allerdings gab es beim TSV Sulzberg “nur” ein 1:1. Die Gelb-Roten um Kapitän Steven Oertel begannen sehr stark, setzten die Hausherren ständig unter Druck und waren die klar bessere Mannschaft. Das zahlte sich bereits nach 12 Minuten aus, als Markus Trunzer von Christian Hehl im Strafraum abgeräumt wurde. Oertel versenkte den fälligen Elfmeter unhaltbar zur Führung. In der Folge versäumte es der FCR, das zweite Tor zu erzielen. Nach etwa 30 Minuten kam Sulzberg besser ins Spiel und konnte es ausgeglichen gestalten. Nach dem Seitenwechsel riss dann der Faden erstmal komplett, gleich nach Wiederanpfiff bekam Sulzberg einen Foulelfmeter zugesprochen, den Thomas Martin souverän verwandelte. Das zeigte Wirkung und sorgte für ein paar vogelwilde Rettenberger Minuten mit zwei gefährlichen Rückpässen und fehlender Ordnung. Nach zehn Minuten fing sich der FCR wieder und die Partie war im weiteren Verlauf ausgeglichen. Bei einer missglückten Aktion von FCR-Keeper Michi Kühn konnte Oertel gerade noch den Rückstand verhindern. Auf der anderen Seite wäre Patrick Pfleiderer zehn Minuten fast ein Traumtor geglückt, aber ein Sulzberger Verteidiger köpfte den Ball im letzten Moment vor dem sicheren Einschlag im Kreuzeck über das Tor. Kurz vor dem Ende setzte sich Thomas Hindelang klasse über links durch und bediente Martin Welte, der fand aber in der vielbeinigen Abwehr nicht die Lücke. So blieb es beim Unentschieden, das unter dem Strich in Ordnung geht. Allerdings wäre aufgrund der Anfangsphase vielleicht auch mehr drin gewesen.

Senioren
... lade Modul ...