Erster Punktverlust – 3:3 gegen Oberstaufen

Durch ein 3:3 gegen den TSV Oberstaufen gab der FCR die ersten Punkte der Saison ab. Beide Teams schenkten sich in einer hart umkämpften Partie von Beginn an nichts. Oberstaufens Torjäger Alexander Fink zeigte sich äußerst effektiv und nutzte alle Torchancen. Markus Trunzer stand dem nicht nach und konnte zweimal ein Gästetor im direkten Gegenzug beantworten. Zunächst brachte Fink seine Farben mit einem Kopfball nach 10 Minuten in Führung. Direkt danach erreichte ein schnell ausgeführter Einwurf von Martin Welte Trunzer, der umlief den Gästekeeper und glich aus. In der 27. Minute sorgte Fink aus kurzer Distanz für die erneute Gästeführung. Einen Foulelfmeter verwandelte er ebenso, somit stand es nach 35 Minuten 1:3. Aber Trunzer machte erneut direkt danach das Tor zum 2:3-Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel nahm Rettenberg das Heft in die Hand, kam aber trotz einiger guter Möglichkeiten nur noch zum Ausgleich. Diesen besorgte Patrick Pfleiderer nach einem klasse Paß von Trunzer, er behielt einen kühlen Kopf und versenkte die Kugel aus knapp 15 Metern. Der FCR wollte den Sieg, dieser wollte aber nicht mehr gelingen. In der 84. Minute bot sich die größte Chance, nachdem Andreas Geitner an Trunzer einen Foulelfmeter verursachte und dafür Gelb-Rot sah. Martin Welte schoß den fälligen Strafstoß aber über das Tor. Somit musste man sich am Ende mit einem 3:3 begnügen, wobei die Mannschaft eine gute Moral bewies und den Zwei-Tore-Rückstand noch egalisieren konnte.

Die volle Punktzahl sicherte sich dagegen der FCR II bereits am Freitag gegen den TSV Oberstaufen II mit einem 3:1-Erfolg. Rettenberg war von Beginn an dominant und spielerisch klar besser. Folgerichtig gab es die verdiente 2:0-Pausenführung, wobei noch gute Chancen liegen gelassen wurden. Schon nach 6 Minuten verwertete Maxi Spatz eine Vorlage von Martin Hagspiel zur Führung. Vier Minuten vor dem Pausentee erhöhte Klaus Weißenbach. Nachdem zunächst Tobias Fleischer eine Möglichkeit nicht nutzen konnte stand Weißenbach goldrichtig. Mit dem schön herausgespielten 3:0 stand der Sieger in der 57. Minute fest. Fleischer legte auf Maxi Spatz quer, der erneut das Leder über die Linie brachte. Die Gäste trafen noch per Freistoß von der Mittellinie (64.). Danach plätscherte die Partie vor sich hin, der Sieg geriet nicht mehr in Gefahr.

Senioren
... lade Modul ...