FCR erwartet Aufsteiger Oberstaufen

Am Sonntag um 15 Uhr steht für den FCR das zweite Heimspiel der noch jungen Saison an, wenn der Aufsteiger TSV Oberstaufen seine Visitenkarte in Rettenberg abgibt. Die Gäste aus dem Schrothkur-Ort spielen nach dem Aufstieg im Sommer erstmals seit 10 Jahren wieder in der Kreisklasse. Sie starteten mit einem 4:2-Erfolg in Kimratshofen, zogen aber letzte Woche mit einem 0:3 gegen Niedersonthofen den Kürzeren. Beachtlich ist die Offensiv-Power der Staufener, die vergangene Saison 112 Tore in der A-Klasse erzielen konnten, sage und schreibe 91 davon gingen auf das Konto von Johannes Botzenhart, Sebastian Lingg und Alexander Fink. Botzenhart hat den Verein verlassen, wurde allerdings mit Neuzugang Jannis Pfäffle vom 1.FC Sonthofen nicht minder prominent ersetzt. Das sollte den FCR nicht erschrecken, schließlich ist der Saisonstart mit der blütenweißen Weste und nur einem Gegentor absolut geglückt. Dieser Schwung soll mitgenommen werden um weiterhin oben dabei zu bleiben. Mit der bisher gezeigten Stabilität und Spielkontrolle dürften auch gegen den starken Aufsteiger drei Punkte möglich sein. Damit könnte man sich auch vorerst in der oberen Hälfte festsetzen.

Für den FCR II geht es bereits am Freitag Abend um 18.30 Uhr darum, gegen den TSV Oberstaufen II weitere Punkte auf die Habenseite zu bringen. Nach der unglücklichen Niederlage in Missen soll diesmal wieder ein Dreier her. Dafür muß die Chancenverwertung verbessert werden, dann wäre vergangenen Sonntag schon mehr möglich gewesen. Mit dem TSV II kommt der aktuell Tabellenletzte, was nach zwei Spielen natürlich nichts heißt. Gegen die voraussichtlichen Spitzenteams aus Burgberg und Niedersonthofen gelangen keine Punkte, gegen den SSV setzte es am Sonntag trotz einer 1:0-Führung nach 52 Minuten noch eine dicke 2:9-Klatsche! Es wird spannend zu sehen, wie die Gäste das verkraftet haben…

Senioren
... lade Modul ...