Letztes Spiel vor der Winterpause

In der letzten Partie vor der Winterpause tritt der FCR beim Aufsteiger TV Oy an. Anpfiff ist am Sonntag um 14.30 Uhr. Die Hausherren spielen bisher eine stabile Saison und liegen einen Punkt vor unserem Team. Allerdings lief es in letzter Zeit nicht mehr so gut, von den letzten sechs Spielen konnte nur noch eins gewonnen werden. Vor zwei Wochen gab es einen Trainerwechsel, seitdem erreichte Oy zwei Unentschieden. Das läßt darauf schließen, daß den FCR eventuell ein etwas verunsicherter, aber sicher hochmotivierter Gegner erwartet. Ein besonderes Augenmerk sollte auf Liga-Toptorjäger Fabian Reiser gelegt werden, der bereits 17 Treffer erzielte. Das Hinspiel in Rettenberg endete mit einem aus FCR-Sicht unglücklichen 2:2, das Oy erst in der Nachspiel erzielte. Für die Lutz-Mannschaft bietet sich die Chance, mit einem Sieg die Gastgeber zu überholen und auf Platz 6 der Tabelle zu überwintern. Im Falle einer Niederlage würde andererseits die Abstiegszone wieder bedrohlich näher kommen. Nach den beiden zuletzt verlorenen Spielen sollen aber in jedem Fall nochmal Punkte aufs FCR-Konto, um mit einem positiven Gefühl in die Pause zu gehen.

Für den FCR II beginnt die Begegnung beim TV Oy II bereits um 12:30 Uhr. Oy steht mit einer ausgeglichenen Bilanz im Tabellenmittelfeld, ist aber fast analog zur Ersten seit fünf Spielen sieglos und holte aus diesen Partien nur zwei Punkte. Beim ersten Aufeinandertreffen im August landete der TV einen klaren 3:0-Sieg. Für den FCR geht es erneut darum, endlich den “Bock umzustoßen” und den Prämierensieg in dieser Saison zu schaffen. Diese Möglichkeit ist in Oy sicher gegeben, wenn die phasenweise guten Leistungen der letzten Wochen dieses mal über die komplette Spielzeit gezeigt werden können. Sicher ist, daß die Hagspiel-Truppe nicht ohne einen Dreier in die Winterpause gehen will!

Niederlagen für B- und C-Jugend

Die letzten beiden Jugendspiele des Jahres endeten mit Niederlagen für den FCR-Nachwuchs:

B-Junioren SG Wertach/FC​R/NiSo – TSV 1874 Kottern II 1:3
C-Junioren SG FCR/SSV – 1.FC Sonthofen II 1:6

Zum Jahresabschluß gegen Aufstiegskandidaten

Bereits am Samstag um 14.30 Uhr gibt der Tabellenzweite TV Weitnau seine Visitenkarte in Rettenberg ab. Das ist das letzte Heimspiel des Jahres für den FCR. Nach dem Rückschlag vom letzten Sonntag hat Torjäger Markus Trunzer mit seinen Mitspielern eine echte Herkulesaufgabe vor sich. Weitnau spielt bisher eine erstaunlich konstante Saison und hat sich zusammen mit Spitzenreiter FC Oberstdorf bereits um neun Punkte vom Rest der Liga abgesetzt. Bis auf ein Remis und die Niederlage in Oberstdorf hat der TVW sämtliche Partien gewonnen, so auch mit 4:2 das Hinspiel zum Saisonauftakt. Dennoch kann genau dieses Spiel auch als Mutmacher gelten, schließlich war man damals auf Augenhöhe. Beim Stand von 2:2 nach einer Stunde war der FCR am Drücker und verlor nur Dank individueller Fehler und der Standardschwäche. Weitnau wird alles daran setzen, den Rückstand von einem Punkt auf die Tabellenspitze nicht größer werden zu lassen, die Lutz-Truppe kann dagegen einigermaßen ohne Druck agieren und will den Gästen einen heißen Tanz bereiten. Immerhin treffen die beiden offensivstärksten Teams nach Oberstdorf aufeinander.

Für den FCR II geht es dagegen darum, endlich den überhaupt ersten Saisonsieg einzufahren. Mit dem TVW II kommt ein Gegner, der ebenfalls in der unteren Tabellenhälfte steht, allerdings bereits zehn Punkte vor Rettenberg. Zum Saisonauftakt gab es mit einem 0:0 einen von bisher vier Punkten, was seit Sonntag wieder die rote Laterne für das Team von Martin Hagspiel bedeutet. Weitnau lies allerdings letzte Woche mit einem Sieg in Immenstadt aufhorchen, der die erste Niederlage für den souveränen Tabellenführer bedeutete. Das ändert für den FCR II aber nichts daran, daß unbedingt der lang ersehnte Dreier aufs Punktekonto wandern soll.

FCR erwartet Waltenhofen-Hegge und Missen-Wilhams

Am Sonntag um 15 Uhr empfängt der FCR zum Hinrundenabschluß mit der SG Waltenhofen-Hegge einen Gegner aus dem unteren Tabellendrittel. Dabei soll der Lauf von drei ungefährdeten Siegen in Folge fortgeführt werden. Die Gäste kämpfen seit Jahren um den Klassenerhalt, den sie immer knapp geschafft haben. Auch heuer kommt die SG bisher nicht aus dem Keller und liegt nur einen Punkt vor dem Relegationsrang. Sie musste zudem mit Abstand die meisten Gegentore der Liga hinnehmen, allerdings gelingen mit zwei Toren pro Spiel auch relativ viele Treffer. Das läßt durchaus ein spektaktuläres, torreiches Spiel erwarten, da schließlich auch der FCR für zahlreiche Tore in beide Richtungen bekannt ist. Die Gegentorflut des ersten Saisondrittels konnte in den letzten drei Begegnungen aber endlich eingedämmt werden, was eine wichtige Grundlage für den positiven Trend war. Wenn sich das fortsetzt, sollte einem weiteren Heimsieg nichts im Wege stehen. Waltenhofen wird das mit aller verhindern wollen, da der Rückstand auf die Gelb-Roten dann bereits neun Punkte betragen würde.

Um 13 Uhr trifft der FCR II mit dem TSV Missen-Wilhams auf die einzige 1. Mannschaft der Liga. Deshalb sind die Gäste auch Austiegs-Mitfavorit, haben aber bereits 12 Punkte Rückstand auf den direkten Aufstiegsplatz. Nach zuvor sieben ungeschlagenen Spielen verloren sie am letzten Sonntag das Spitzenspiel gegen Tabellenführer FC Immenstadt II. Somit dürfen sie sich kaum noch Patzer leisten und brauchen einen Sieg, um auf drei Punkte an den Relegationsrang heranzukommen. Das könnte wiederum die Chance für die Hagspiel-Schützlinge sein, die als klarer Außenseiter befreit aufspielen können. Vielleicht bietet ja gerade so ein Spiel die Möglichkeit, in der letzten Vorrundenpartie endlich den ersten Sieg einzufahren. Die Leistung der vergangenen Woche macht durchaus Hoffnung, da konnte in Seifriedsberg einem Aufstiegskandidaten Paroli geboten werden.

Am Sonntag Gastspiel in Seifriedsberg

Am Sonntag um 15 Uhr gastiert der FCR bei der DJK Seifriedsberg und will dort seinen Aufwärtstrend fortsetzen. In Bihlerdorf erwartet unsere Truppe auf dem engen Platz wohl wie immer eine hart umkämpfte Begegnung mit Derby-Charakter. Die Hausherren kamen gut in die Saison und blieben in den ersten vier Partien ohne Niederlage. Seitdem wechseln sich Siege und verlorene Spiele in schöner Regelmäßigkeit ab, dadurch steht die DJK auf dem vierten Platz, vier Punkte vor dem FCR. Dem Team von Robert Lutz bietet sich also die Gelegenheit, mit einem weiteren Erfolg zum oberen Tabellendrittel aufzuschließen. Nach den beiden Heimerfolgen sollte das Selbstvertrauen, der Glaube an die eigenen Fähigkeiten und somit auch an eine erfolgreiche Partie, wieder vorhanden sein. Die Fahrten in den Blaichacher Orsteil endeten in früheren Jahren noch regelmäßig ohne Punkte, doch diese schwarze Serie scheint erledigt zu sein: die letzten beiden Partien gingen mit 2:1 und 3:1 an den FCR. Diese Serie darf gerne fortgeführt werden…

Im Vorspiel um 13 Uhr stehen sich die SG DJK Seifriedsberg/FC SW Sonthofen II und der FCR II gegenüber. Hier sieht sich das immer noch sieglose Team um Kapitän Flo Holzer einem Gegner in Hochform gegenüber. Die neugegründete SG der beiden Nachbarvereine ist seit sechs Spielen unbesiegt und gewann vier davon. Letzte Woche gelang es ihnen als erstem Team, dem Spitzenreiter Immenstadt mit einem 0:0 einen Punkt abzunehmen. Somit sind die Gastgeber erster Verfolger des Spitzenduos und dick im Aufstiegskampf dabei. Aber natürlich will die Hagspiel-Truppe nach ihrem spielfreien Wochenende nicht gleich klein beigeben und dem Favoriten einen heißen Tanz bereiten. Wenn dieser am Ende zumindest mit einem Punkt belohnt würde, wäre es umso erfreulicher. Noch schöner wäre allerdings der lang ersehnte erste Saisonsieg…

Senioren
... lade Modul ...