FCR II startet mit Niederlage in Ligapokal

Mit einer 2:4-Niederlage gegen den TSV Missen-Wilhams startete der FCR II in den Ligapokal. Rettenberg begann gut, versäumte es aber bei einer Großchance von Stefan Götzfried in Führung zu gehen. Nach etwa 20 Minuten verloren die Gastgeber den Faden und mußten einen Doppelschlag zum 0:2 hinnehmen. Thomas Wegmann besorgte nach einem Freistoß das 0:1 (29.), zwei Minuten später erhöhte Stefan Zengerle. Nach dem schnellen Anschlusstreffer durch Christoph Noppel nach einem Freistoß von Götzfried (32.) konterte Missen noch vor der Pause mit zwei weiteren Toren nach individuellen Fehlern. Erneut Zengerle stellten den 2-Tore-Abstand wieder her (40.), ehe Christoph Keck mit dem Halbzeitpfiff per Foulelfmeter auf 1:4 stellte. Diesen Rückstand konnten die Hausherren nicht mehr aufholen, es gelang lediglich noch das 2:4. Nach einem Foul an Christoph Spatz im Sechzehner verwandelte Julian Bock den fälligen Strafstoß souverän (55.). Von Missen kam danach eigentlich gar nichts mehr, aber wirklich gefährlich wurde ihnen die Büttner-Truppe auch nicht.

Böse Klatsche für den FCR im Topspiel – Zweite gewinnt

Für den FCR gab es im Spitzenspiel gegen den Tabellenführer SSV Niedersonthofen eine böse Überraschung, mit 1:5 zog die Welte-Truppe den Kürzeren. Diese Pleite war so selbstverständlich nicht erwartet worden. Der Spitzenreiter zeigte den Gastgebern klar und deutlich die Grenzen auf. Die schnelle Drei-Tore-Führung spielte Niedersonthofen natürlich voll in die Karten. Kurz vor der Pause keimte auf Rettenberger Seite noch einmal kurz Hoffnung auf, die der SSV aber prompt wieder mit dem 1:4 beantwortete. Somit war in der zweiten Halbzeit auch die Spannung raus. Ein in jeder Hinsicht hoch verdienter Auswärtssieg.

Tore:
0:1 Florian Zettler (3.)
0:2 Maximilian Gebhardt (8.)
0:3 Maximilian Gebhardt (20.)
1:3 Tobias Meitinger (43., Vorarbeit Markus Roth)
1:4 Florian Zettler (45.)
1:5 Andreas Abend (61.)

Dagegen gelang der 2. Mannschaft ein knapper 1:0-Sieg im Topspiel, ebenfalls gegen den Tabellenersten SSV Niedersonthofen II. Damit ist die Mannschaft von Christian Büttner voll im Meisterschaftsrennen dabei. Der FCR II konnte das enge und hart umkämpfte Spitzenspiel für sich entscheiden. Bereits nach fünf Minuten erzielte Daniel Lochbihler nach schöner Vorarbeit von Dominik Schall das Tor des Tages. Danach entwickelte sich eine Partie auf Augenhöhe mit wenigen Torchancen, in der Rettenberg den Vorsprung bis zum Ende behaupten konnte.

Souveräner Derby-Sieg für FCR II

Mit einem klaren 5:1-Auswärtssieg beim TSV Burgberg startete der FCR wieder erfolgreich in die Punktrunde. Von Beginn an hatte Rettenberg die Spielkontrolle und vergab gleich zwei dicke Gelegenheiten. In der 10. Minute erzielte Stefan Wiedemann aus halbrechter Position im Strafraum nach Vorarbeit von Tobi Fleischer das 1:0. Von den Hausherren kam zunächst gar nichts, bis Mitte der Hälfte plötzlich die Konsequenz und die Konzentration verloren gingen. Prompt machte Burgberg mit der ersten Torchance zum Ausgleich durch Lukas Männel (34.). Auch danach tauchten die Gastgeber vermehrt gefährlich vor dem Tor von Nico Tauscher auf. Aber es ging mit 1:1 in die Kabinen. Danach ging es zunächst ausgeglichen weiter, bis Thomas Hindelang im Strafraum gelegt wurde. Fleischer ließ die Chance aber liegen, er scheiterte mit seinem Strafstoß an Keeper Felix Krips (55.). Fünf Minuten später schwächte sich Burgberg in Form von Florian Wurm selbst, als er nach einer Unsportlichkeit die Gelb-Rote Karte sah. Und nur weitere drei Zeigerumdrehungen danach gelang Tobi Fleischer nach einer Ecke von Julian Bock der erneute Führungstreffer. In der 68. Minute führte Daniel Lochbihler einen Einwurf schnell in den Lauf von Fleischer aus, der behielt die Ruhe und erhöhte frei vor dem Tor auf 3:1. Spätestens jetzt war Burgberg endgültig der Zahn gezogen. In der 83. Minute gab es nach schönem Paß von Daniel Klaus den Premierentreffer von Neuzugang Julian Bock zu sehen, der ebenfalls allein vor dem Tor der Hausherren traf. Und in der Nachspielzeit gab es fast eine Kopie dieses Treffers, diesmal durfte Patrick Waibel nach Vorarbeit von Christian Spatz jubeln. Somit bleibt der FCR II vor dem Spitzenspiel gegen Niedersonthofen II am kommenden Sonntag weiter im Dunstkreis der Tabellenspitze.

Klarer Heimsieg gegen Sulzberg zum Re-Start

Auch nach zehn Monaten Fußballpause in Rettenberg kann sich der FCR auf seine Heimstärke verlassen. Zum Re-Start der unterbrochenen Saison gelang ein 6:2-Heimsieg gegen den TSV Sulzberg, der in der Tabelle somit auf zehn Punkte distanziert werden konnte. Zunächst hatten die Hausherren allerdings Probleme mit den aggressiven Gästen, die ständig Druck auf die ballführenden Spieler machten. Aber nach zwei Standardtoren hatte Rettenberg die Begegnung unter Kontrolle. Auf Vorarbeit von Kilian Götzfried köpfte Markus Roth zum 1:0 ein, nur sechs Minuten später verwandelte Steven Oertel eine schöne Freistoßflanke von Marco Engstler. Überraschend kam Sulzberg in der 38. Minute nochmal zum Anschluß, nach einer Ecke kam die Kugel über Manuel Jörg zu Christian Martin, der aus kurzer Distanz verwandelte. Rn der Nachspielzeit der ersten Hälfte stellte Kapitän Oertel den alten Abstand wieder her, ein Freistoß von Roth fand über seine Hüfte den Weg ins Tor. Vier Minuten nach Wiederanpfiff setzte sich Maximilian Schmitt stark durch und bereitete überlegt das 4:1 durch Tobias Meitinger vor. Das war schon fast die Entscheidung. Ein klasse Ball von Markus Trunzer schickte Roman Wolf in der 72. Minute auf die Reise, mit einem flachen Schuß ins lange Eck war das 5:1 perfekt. Nur eine Minute später gelang Christof Dietrich auf der Gegenseite aus knapp 20 Metern das 5:2. Der Schlußpunkt blieb in der 88. Minute Markus Roth vorbehalten, der einen Konter in 3:1-Überzahl auf Vorarbeit von Trunzer nur noch einschieben musste. Letztlich war es ein souveräner Sieg. Die zweite Mannschaft gewann das Vorspiel mit 4:0 gegen den TSV Sulzberg II, wobei das ein Testspiel war, nachdem beide Teams zum Re-Start spielfrei waren.

Nächste Woche beginnt der neu eingeführte Ligapokal, wobei hier beide FCR-Teams erstmal spielfrei haben. Weiter geht’s am 04. Oktober mit den Begegnungen beim TSV Burgberg (FCR II) und beim TSV Kimratshofen für die Welte-Truppe.

Nächster Kantersieg in Oberstaufen

Mit einem 6:2-Kantersieg beim TSV Oberstaufen verabschiedet sich der FCR auf Platz zwei in die Winterpause. Auf dem ungewohnten Kunstrasenplatz taten sich unsere Jungs erstmal schwer. Das nutzte nach einem Ballverlust Torjäger Alexander Fink zur frühen Führung für Oberstaufen (3.). Danach hatte sich der FCR auf die Situation eingestellt. Nach einem Foul an Martin Welte verwandelte Dennis Marquardt in der siebten Minute den fälligen Elfmeter zum Ausgleich. Jetzt waren die Gelb-Roten klar überlegen. Markus Trunzer verwandelte diese Überlegenheit mit einem Doppelpack zur 3:1-Führung. Zunächst erreichte ihn ein Schussversuch von Patrick Pfleiderer, den er zur Führung im Tor unterbrachte (24.). Kurz vor der Halbzeit setzte er sich stark im Zweikampf durch und erhöhte den Vorsprung auf zwei Tore. Nach der Pause und einem kurzen Oberstaufener Aufbäumen entschied Bomber Marquardt die Partie endgültig. Ein Abschlag von Keeper Michi Kühn landete bei ihm, diese Chance ließ er sich nicht entgehen, 4:1 (57.). Drei Zeigerumdrehungen später verwertete Marquardt einen langen Ball aus dem Mittelfeld zum 5:1. Wieder nur drei Minuten später wurde Trunzer von Welte auf die Reise geschickt, der wollte den Torwart umkurven, schaffte das aber nicht ganz. Er behielt die Übersicht und fand den mitgelaufenen Kilian Götzfried, der zum 6:1 einköpfte. Der Schlusspunkt in der 90. Minute blieb noch mal Oberstaufen vorbehalten, Alexander Fink traf zum zweiten Mal. Punktgleich mit der SG Kleinweiler-Wengen auf Platz zwei und mit etwas Luft nach hinten geht der FCR in die Pause und kann positiv gestimmt im Frühjahr die Punktrunde wieder aufnehmen. Die Partie der 2.Mannschaft wurde von den Gastgebern abgesagt.

Senioren
... lade Modul ...