3:1-Sieg zum Saisonabschluß

Mit einem 3:1-Sieg gegen den 1.FC Sonthofen II gewann der FCR auch das letzte Saisonspiel. In der zunächst ausgeglichenen Partie nutzte Patrick Pfleiderer einen Abspielfehler der Gäste zum Führungstreffer, als er von der Strafraumgrenze flach ins linke Eck traf (22.). Dank eines Abstimmungsfehlers in der Rettenberger Defensive kam Jannik Keller auf halbrechts frei durch und verwandelte ins lange Eck zum Ausgleich (33.). Kurz darauf scheiterte Markus Trunzer am Innenpfosten, nachdem er den Torhüter bereits umspielt hatte. Fünf Minuten später besorgte er dann die erneute Führung. Nachdem Gästekeeper Alagöz einen Schuß von Martin Welte zunächst an den Pfosten lenkte, staubte Trunzer zum 2:1 ab. Spätestens nach dem Seitenwechsel hatte der frisch gekürte Meister das Spiel unter Kontrolle. Einige Chancen wurden vergeben, so gab es insgesamt drei weitere Alutreffer. Auch Tobias Hößle scheiterte zweimal aussichtsreich. In der 86. Minute war es Spielertrainer Manuel Welte vorbehalten, für den Schlußpunkt der erfolgreichen Saison zu sorgen. Einen schnell ausgeführten Einwurf von Martin Welte versenkte er mit einem trockenen Schuß ins lange Eck. Danach konnte dann endlich die Meisterfeier starten.

Das Vorspiel der 2. Mannschaft gegen die eigene AH gewann der FCR II mit 5:2. Hier zeigte sich insbesondere Lukas Jäger mit drei Toren sehr treffsicher.

Erneut “nur” 0:0 in Fischen – Zweite siegt souverän

Mit einem erneuten 0:0, wie bereits im Hinspiel, endete die Partie des FCR beim TSV Fischen. Rettenberg ergriff von Beginn an die Inititive und hatte sowohl die Spielkontrolle wie auch mehr Ballbesitz. Einzig klare Torchancen waren Mangelware, wie auch auf der Gegenseite. Ähnlich verlief die zweite Halbzeit, wobei die Gastgeber den Spielfluss der Gelb-Roten mit einigen Fouls unterbanden. Gegen Ende der Partie hatte sowohl der FCR noch zwei gute Möglichkeiten zum Siegtreffer, wie auch der TSV Fischen bei zwei Kontergelegenheiten. Nachdem diese alle vergeben wurden, stand am Ende ein leistungsgerechtes 0:0, mit dem beide Seiten gut leben können. So benötigt das Welte-Team nächste Woche zum Saisonabschluß gegen den 1.FC Sonthofen II noch einen Sieg, um das interne Ziel “beste Kreisklassen-Saison der Vereinsgeschichte” zu erreichen.

Mit einem souveränen und nie gefährdeten 4:0-Sieg schloß der FCR II die grandiose Saison ab, am Ende stehen 62 von 66 möglichen Punkten auf der Habenseite! Den Torreigen erröffnete Florian Bader nach einem Eckball von Christian Spatz (6.). Diese Führung erhöhte Lukas Jäger per Doppelpack noch vor der Pause. Zunächst erzielte er auf Vorarbeit von Bader das 2:0 (33.), in der 41. Minute folgte der dritte Treffer nach Vorlage von Kilian Lochbihler. Sieben Minuten vor dem Abpfiff setzte Marcus Aßfalg den Schlußpunkt, Kapitän Maxi Spatz sorgte für den Assist. Damit hat Christian Büttner mit seinem Team vor dem letzten Spieltag, an dem der FCR II spielfrei hat, satte 18 Punkte Vorsprung auf den Zweitplatzierten TSV Burgberg, sowie sage und schreibe 30 Punkte auf den Tabellendritten TSV Heising! Dominanter kann man eine Saison wohl nicht spielen.

2:1-Erfolg für den FCR

Der frischgebackene Meister FCR bleibt in der Erfolgsspur und gewann das Derby gegen die DJK Seifriedsberg mit 2:1. Es dauerte allerdings bis zur 40.Minute, ehe Kilian Götzfried nach schöner Spieleröffnung von Michael Herz eine Flanke von Tobias Fleischer einköpfte. Kurz darauf schoss Markus Trunzer einen an ihm verursachten Foulelfmeter am Tor vorbei (42.). Somit ging es mit dem 1:0 in die Kabinen. Sechs Minuten nach Wiederanpfiff erhöhte Tobias Meitinger nach einem Freistoß von Herz per Kopf auf 2:0. Wenige Minuten später verkürzte Felix Knäbler durch einen unnötigen Foulelfmeter auf 2:1 (55.). In der darauffolgenden Phase waren die Gäste dem Ausgleich mehrmals nah. So konnte Markus Hindelang gerade noch zur Ecke klären, wenig später verzog Tobias Pesch freistehend und auch Keeper Michael Kühn musste noch in höchster Not retten. Bald neutralisierten sich beide Teams aber wieder. Acht Minuten vor dem Schlusspfiff kassierte der DJK-Spieler Pirmin Schwarzkopf nach einem rüden Foul an Herz noch die glatt Rote Karte. Somit blieb es bis zum Ende beim 2:1, was den 19. Saisonsieg für den FCR bedeutete.

FCR siegt in Oy und steigt auf!

Mit einem hart erkämpften 3:1-Sieg beim TV Oy machte der FCR den Deckel drauf und steigt in die Kreisliga auf! Es war eine sehr zähe Partie, in der die Gelb-Roten zunächst auch ungewohnt fehlerhaft agierten. Der abgeschlagene Tabellenletzte wehrte sich nach Kräften und machte dem FCR das Leben schwer. So gab es in der ersten Hälfte auch kaum gute Gelegenheiten. Nach einem missglückten Klärungsversuch der heimischen Abwehr erzielte Markus Trunzer in der 29. Minute das erlösende 1:0 ins lange Eck. Völlig unerwartet gab das aber keine Sicherheit. Stattdessen glichen die Hausherren in der 41.Minute aus. Simon Hüttl war der Torschütze, nachdem auf der linken Abwehrseite nicht konsequent geklärt wurde. So ging es auch in die Kabinen. Danach kam der FCR deutlich druckvoller aufs Feld. Allein zwischen der 56. und der 69. Minute vergaben Markus Trunzer, Martin Welte, Thomas Hindelang, Patrick Pfleiderer, Markus Roth und Tobias Meitinger dicke Möglichkeiten. In der 69.Minute fiel endlich der erneute Führungstreffer. Manuel Welte köpfte eine Ecke von Markus Roth ins Tor der Oyer. Nur eine Minute später flog der TV-Stürmer Florian Hüttl nach wiederholtem Foulspiel vom Platz. Jetzt spielte nur noch der FCR, Pfleiderer und Manuel Welte vergaben weitere dicke Chancen. Drei Minuten vor dem Abpfiff entschied der eingewechselte Tobias Hößle nach Vorarbeit von Pfleiderer die Partie endgültig, indem er das 3:1 erzielte. Kurz darauf hielt der TVO-Keeper Niklas Gehring noch einen Handelfmeter von Maxi Schmitt, der Nachschuß von Manuel Welte landete am Innenpfosten. Danach war nur noch Party angesagt! Das Team um die Welte-Brüder schaffte den hochverdienten Aufstieg mit bisher nur einer Saisonniederlage.

1:0 gewonnen, Aufstieg vertagt

Mit einem 1:0-Heimerfolg setzte sich der FCR gegen den SSV Wildpoldsried durch. Auf die Aufstiegsfeier muß aber noch zumindest eine Woche gewartet werden, nachdem der TSV Sulzberg zeitgleich bei Kleinweiler-Wengen gewann. Mit einem weiteren Dreier am nächsten Sonntag beim TV Oy wäre die Meisterschaft und der Aufstieg in trockenen Tüchern. Bemerkenswert: es war bereits das sechste Spiel in Folge, in dem der FCR kein Gegentor hinnehmen musste! Trotz personeller Probleme erarbeitete sich Rettenberg sofort Vorteile. Das wurde bereits nach fünf Minuten belohnt, als Martin Welte eine schöne Flanke von Patrick Pfleiderer einköpfte. Wildpoldsried operierte vor allem mit langen Bällen, die vom aufmerksamen Torwart Michael Kühn meist abgefangen wurden. So blieb ist ein recht chancenarmes Spiel, in dem die Führung der Hausherren nie in Gefahr geriet. In der Schlussminute gab es noch eine gute Chance zu erhöhen, doch Lukas Jäger verzog knapp am Tor vorbei. Das änderte allerdings nichts mehr am verdienten FCR-Sieg.

Mit einem weiteren Sieg endete das Heimspiel des FCR II gegen den SSV Wildpoldsried II. Der ungeschlagene neue Meister der B-Klasse gab sich auch diesmal keine Blöße und gewann die Partie souverän mit 2:0. Die Hausherren hatten die zweikampfbetonte Begegnung im Griff und erstickten die Gegenwehr des SSV meist im Keim. In der 42. Minute gingen sie durch einen platzierten Flachschuss von Lukas Jäger aus gut 20 Metern ins lange Eck in Führung. Dieser Vorsprung hielt recht problemlos bis in die Nachspielzeit, als der Endstand durch ein Eigentor von Timo Wegmann nach einer Flanke von Fabian Reitemann feststand.

Senioren
... lade Modul ...