AH-Spielplan 2019

Hier der Spielplan der AH für 2019.
Wir freuen uns auf ein schönes und verletzungsfreies Jahr.

AH siegt zum Abschluss gegen Babenhausen

Zum Abschluss der diesjährigen AH-Saison war der TSV Babenhausen unser Gast. Die Freude war groß bei idealem Fußballwetter, einem namhaften Gegner und dem Viehscheid in Kranzegg für vor und nach dem Spiel!

So begannen wir schwungvoll und die erste satte Ecke von Can A. fand den Kopf von Betz zum 1:0. Nicht viel später wieder ein sehenswerter Kopfballtreffer zum 2:0, allerdings vom eigenen Abwehrspieler der Babenhausener. “Das läuft” dachten wir und spielten gemütlich weiter. Doch die Babenhausener wollten kein Debakel erleben und gingen nun forscher ans Werk. Zudem schlug unsere altbekannte Auswechselproblematik mit voller Härte zu und so drehte Babenhausen innerhalb von 15 Minuten das Spiel. Plötzlich stand es 2:3! Das weckte wiederum unsere Sinne und Mazrekaj glich mit einem platzierten Distanzschuss auf 3:3 aus. Auf schöne Vorarbeit von Engstler K. gelang uns durch Weizenegger sogar noch das 4:3 kurz vor der Halbzeitpause.

Nach dem Pausentee machten wir unsere Sache sehr gut. Wobei Engstler K. und Groß immer wieder hervorragend unsere Angriffe einleiteten. Nach einigen guten Chancen zu Anfang machte Betz den Anfang für einen Torreigen in der 2. Hälfte zum 5:3. Das 6:3 gleich anschließend mit dem Tor des Tages durch Weizenegger in den rechten Winkel. “Das läuft” dachten wir wieder. Aber der Gegner steckte einfach nicht auf und nutzte unsere Unsortiertheit zum 6:4 und 6:5 innerhalb weniger Minuten. So waren wir wieder gefordert und prompt gelang Groß das 7:5 und wiederum Weizenegger mit einem Abstauber das 8:5. Ein denkwürdiges Ergebnis über das noch lange gesprochen werden wird unter der Leitung des souveränen Schiedsrichters Jörg B. So verabschiedet sich die AH des FC Rettenberg in die Hallensaison und blickt auf eine durchaus erfolgreiche Saison 2018 zurück.

Kader: Auer, Engstler K., Fröhlich, Can A.,Nebel, Can S., Roth M., Mazrekaj, Strubl, Zeller, Weizenegger, Groß, Betz

Unser nächster Auftritt ist beim AH-Ausflug 2018 im Oktober in Bodenmais. Das wird spaßig.

 

 

 

Sieg beim Spengler Cup 2018 in Oberstdorf

Im Rahmen des alljährlichen Spengler-Turniers in Oberstdorf waren wir erstmals für ein Spiel gegen die AH des FC Oberstdorf und des TSV Fischen geladen. Für uns ein schöner Anlass wieder einmal in der Kabine unseres Aufstiegstriumphes in die Kreisliga 1999 die Fussballschuhe schnüren zu dürfen. Da würden Erinnerungen wach…aber jetzt zum Sportlichen. 

Bei dem Geruch von Bier und Gegrilltem neben dem Festzeltplatz waren wir anscheinend von Anfang an so euphorisch, dass wir die ersten 10 Minuten meinten dem sehr spielstarken Gegner ins Messer laufen zu müssen. Wir agierten viel zu Offensiv und so konnten alte Kreisligagrößen wir Spengler, Geiger, Weyermann oder Buchmann ein schnelles 2:0 herausspielen. Dabei erzielten Weyermann und Geiger sehenswerte Tore für den Gegner, bei denen unser Torhüter Gotthardt chancenlos war. Ein Debakel war im Anmarsch. 

Trotz dünner Personaldecke wechselte sich Betz aus und versuchte das Spiel von außen taktisch zu verändern. Und siehe da, die Umstellungen und die defensivere Einstellung zeigten Wirkung. Wir konnten Minute für Minute den Gegner besser kontrollieren, Bälle im Mittelfeld erobern und schnelle Konter fahren. So ergaben sich schnell Großchancen für Betz und Weizenegger. Folglich fiel dann auch das 1:2 aus einem schnellen Konter, allerdings nur durch die Hartnäckigkeit von Stöckl, der nach vergebener Chance nachsetzte und einnetzte. Kurze Zeit später wieder ein wichtiger Ballgewinn von Strubl, der über den halben Platz marschierte, Weizenegger bediente und der machte mit einem schönen Lupfer das 2:2 klar. Unser Spielkonzept griff bis zur Halbzeitpause, aber auch die Abseitsfalle des Gegners ein ums andere Mal. So ging es dann auch mit einem Unentschieden in die Halbzeitpause. 

Nach dem Wechsel benötigten wir ein paar Minuten bis wir wieder im Tritt waren. Es folgen wieder Chancen über Betz und Stöckl, aber Oberstdorfs Torhüter Stechert war in Bestform und vereitelte diese allesamt. Allerdings konnte er dann Betz nur durch ein Foul im Strafraum stoppen. Den fälligen Elfmeter versenkte der Routinier Gross souverän zum 3:2. Das Spiel war in der zweiten Halbzeit geprägt von den Versuchen des Gegners vor unser Tor zu kommen, aber unsere Abwehr und das defensive Mittelfeld ließen wenig zu. Nur einmal musste Auer, nach Wechsel mit Gotthardt im Tor, mit einer Blitzparade eingreifen. So ergaben Sie weitere Chancen für Weizenegger und Stöckl. Stöckl war es dann auch, der zum Endstand von 4:2 traf. Im Fazit sind wir zufrieden und das Spiel hat richtig Laune gemacht.

Die 3. Halbzeit gestaltet sich dann ebenfalls launig und erlebnisreich 🙂.

Wir bedanken uns recht herzlich für die Einladung beim FC Oberstdorf und würden uns über eine Wiederholung freuen.

Weiter geht es für uns dienstags im Training und dann am 14.09. zum Spiel gegen Babenhausen in Rettenberg.

Kader: Gotthardt, Jörg, Franz, Strubl, Nebel, Can S., Auer, Gross, Stöckl, Götzfried, Weizenegger, Betz

 

Gruss vom Pep…

 

Blaichach gewinnt Grüntenpokal der AH

Bei idealstem Fußballwetter konnten wir dieses Jahr wieder unseren Grüntenpokal ausspielen. Als letztjähriger Titelträger waren wir natürlich hochmotiviert den Titel auch zu verteidigen. Doch es kam anders…

Vorrundenspiel FC Rettenberg vs. TSV Blaichach: 0:1
Zu Beginn waren die Blaichacher spielerisch überlegen und wir hatten große Probleme Tempo ins Spiel zu bringen. Daher auch 2 gute Chancen auf Seiten der Blaichacher. In der Folge lief es dann etwas besser für uns und wir hatten einige Chancen zu Führung. Das Spiel war weitgehend ausgeglichen und zerfahren. Kurz vor dem Schlusspfiff unser bester Angriff über Groß und Betz, aber Stöckl verpasste knapp. Im Gegenzug dann der K.o. durch Wagner für Blaichach.

Vorrundenspiel FC Altstädten vs. TV Hindelang: 5:4 (n.E.)
Der FC Altstädten zeigte von Beginn an ein gefälliges Kombinationsspiel und kam über die gesamte Spielzeit zu hochkarätigen Chancen. Allesamt blieben u.a. durch Tetzner, Blanz und Adelgoß ungenutzt. Dagegen kämpfte der TV Hindelang mit einem starken Torwart aufopferungsvoll und wäre zum Ende fast mit einem Kontertor belohnt worden. Das Elfmeterschießen musste die Entscheidung bringen und endete knapp für Altstädten.

Spiel um Platz 3 FC Rettenberg vs. TV Hindelang: 1:0
Gegen den TVH wurde unser Spiel im Gegensatz zur Vorrunde besser, aber die Chancenverwertung war weiterhin katastrophal. Dagegen verteidigte Hindelang clever und hartnäckig, trotz des kräftezehrenden Vorrundenspiels. Im Endeffekt waren wir dann doch durch das Tor von Betz die etwas glücklichere Mannschaft und Platz 3 und 4 waren vergeben.

Finale TSV Blaichach gegen FC Altstädten: 1:0
Das Finale gestaltete sich als munteres und niveauvolles Spiel, bei dem einmal Blaichach und einmal Altstädten sehr nah am Führungstreffer war. So etwa 10 Minuten vor Ende erhöhte Altstädten dann etwas das Risiko, um das Spiel zu gewinnen und prompt fiel durch einen schönen Konter das 1:0 für Blaichach. Der anschließende Versuch von Altstädten mit der Brechstange den Ausgleich zu erzielen schlug fehlt und der Gewinner des Grüntenpokals hieß 2018 TSV Blaichach.

An dieser Stelle vielen Dank an alle Teilnehmer, die hoffentlich das nächste Jahr wieder dabei sind. Das Turnier verlief Gott sein Dank verletzungsfrei. Im gesetzten Alter steht dann doch das kameradschaftliche Beisammensein etwas über dem sportlichen Ehrgeiz und das ist auch gut so. Danke auch den Schiedsrichtern und Helfern. Die Rahmenbedingungen waren perfekt, allerdings das Bier etwas klein 🙂 (Sorry, Felix).

Kader FCR: Querbach, Fröhlich, Widenmayer, Strubl, Nebel, Mayr, Engstler M., Can, Auer, Gross, Stöckl, Roth Chr., Weissenbach, Weizenegger, Betz

Weiter geht es dienstags im Training und dann am 27.07. zum Spengler Cup nach Oberstdorf.

Gruß vom Pep…

 

AH beim Kleinfeldturnier in Altstädten

Kader: Gotthardt, Herz, Widenmayer, Mazrekaj, Auer, Roth. Chr., Stöckl, Betz

Grundsätzlich ist es unfassbar, dass dieses Turnier überhaupt noch stattfinden konnte. Aber der Reihe nach:
Bei der Anfahrt nach Altstädten machte pünktlich der Himmel seine Schleusen auf und es ging ein Starkregen nieder, der uns erstmal 30 Minuten ins Auto fesselte. Das komplette Sportgelände war in Minuten überflutet. An Fußball war nicht zu denken und wir gingen gleich zum gemütlichen Teil über. Doch innerhalb von weiteren 30 Minuten war plötzlich der Hauptplatz bespielbar und los ging’s! Respekt an den FC Altstädten wie das organisiert wurde.

In den ersten 2 Vorrundenspielen gegen den FC Altstädten 1 und den FC Füssen taten wir uns sehr schwer. Das Spiel nach vorne war einfach zu hektisch und ungenau, so dass kein richtiger Spielfluss aufkam. In der Defensive brockten uns einige haarsträubende Ballverluste große Probleme ein, die aber ein hervorragend gelaunter Torwart Gotthardt allesamt löste. Trotzdem hatten wir 2 Großchancen mit Herz und Auer, die jeweils für den Sieg gereicht hätten. Aber so endeten beide Spiele 0:0.

Das 3. Vorrundenspiel war aufgrund der anderen Ergebnisse somit schon das Endspiel in Bezug auf das Halbfinale. Gegen den FC Beilenberg (FC Altstädten 2) konnten wir durch einen satten Schuss von Herz gleich in Führung gehen. Allerdings glich Beilenberg durch eine Unachtsamkeit unsererseits im Gegenzug zum 1:1 aus. Wir mussten nun voll auf Sieg spielen. Das taten wir auch und kamen zu etlichen Chancen und Großchancen, die allerdings entweder Torwart Tetzner oder irgendein Fuß bzw. Kopf des Gegner vereitelte. Es blieb beim 1:1 und der Traum vom Finale war zerplatzt.

Das letzte Vorrundenspiel gegen den TSV Fischen wurde durch schnelle Tore von Betz, Stöckl und Mazrekaj souverän begonnen. Hinten raus konnte der TSV Fischen aber trotzdem noch 2 Tore erzielen und wir gewannen 3:2.

Ungeschlagen, aber doch geschlagen ging es in das Spiel um Platz 5 gegen SW Sonthofen. Zu Beginn ging Betz mit einer Großchance zu leichtwertig um und dann war die Luft raus und das Bier drin. Das Spiel endete 0:0. Beim anschließenden Siebenmeterschießen konnte die Schützen Betz, Auer, Mazrekaj treffen. Leider reichte es durch die verschossen Siebenmeter durch Widenmayer und Gotthardt (einen gehalten) dann nur zum 6. Platz.

Fazit: Nach den erfolgreichen letzten Jahren hatten wir dieses Mal keinen guten Tag erwischt, aber eine gute Nacht. Da waren wir wieder Spitze.
Weiter geht es mit der Mission Titelverteidigung „Grüntenpokal“ am nächsten Freitag, den 15.06. ab 18:00Uhr.

Senioren
... lade Modul ...