Heimsieg gegen Kleinweiler/Wengen

Die 1. Mannschaft konnte auch das zweite Spiel in Folge mit 2:1 gewinnen, der Sieg gegen die SG Kleinweiler/Wengen war zugleich der erste Heimerfolg der Saison. Die Gastgeber kamen dabei zu einem hart erarbeiteten Heimsieg. Die beiden Teams neutralisierten sich meist, wobei vor allem Rettenberg zunächst die letzte Konsequenz im Abschluß vermissen ließ. Bei mehreren Gelegenheiten wurde der richtige Zeitpunkt zum Torschuß verpaßt. Zudem gab es zwei knifflige Situationen im Strafraum der Gäste. Aber auch Kleinweiler/Wengen zeigte sich hin und wieder in der Offensive. Mit einem direkt verwandelten Freistoß durch Sven Wipper ging die SG sechs Minuten vor der Pause in Führung. Die Hausherren benötigten ein unglückliches Eigentor der Gäste um auszugleichen. Nach einem Missverständnis mit seinem Torwart schob David Jackel den Ball ins eigene Netz (57.). Die vermeintliche erneute Gäste-Führung kurz danach wurde wegen Abseits nicht anerkannt. Dagegen verwertete Dennis Marquardt nach 72 Minuten einen schönen Pass von Marco Engstler freistehend vor dem Gästekeeper und machte damit den Sieg perfekt. Dadurch setzt sich der FCR erstmal in der oberen Tabellenhälfte fest und kann zuversichtlich an die nächsten Aufgaben gehen.

Kleinweiler/Wengen kommt nach Rettenberg

Am Samstag um 15.30 Uhr gastiert der Aufstiegskandidat SG Kleinweiler/Wengen im Grüntenstadion. Nach der Leistungssteigerung und dem Sieg in Heiligkreuz will der FC Rettenberg auch gegen die unangenehmen Gäste aus dem Argental punkten. Die SG hat sich seit Jahren in der Ligaspitze etabliert und klopfte schon mehrfach ans Tor zur Kreisliga. Vergangene Saison zog der FCR zweimal knapp den Kürzeren. Das soll an diesem Wochenende anders werden. Dennis Marquardt und seine Truppe haben sich auf ein hart umkämpftes Spiel eingestellt, das mit Willen, Leidenschaft und einer konsequenten Chancenverwertung gewonnen werden soll. Urlaubs- und verletzungsbedingt ist der FCR-Kader nach wie vor nicht komplett, aber das dürfte bei den Gästen nicht viel anders sein.

Das Spiel der 2. Mannschaft wurde auf Dienstag, 26. August um 18.30 Uhr verlegt.

Sechs-Punkte-Wochenende für den FCR

Sehr erfolgreich verlief das Gastspiel des FCR beim SV Heiligkreuz, beide Mannschaften konnten ihre Spiele gewinnen. Die 1. Mannschaft siegte mit 2:1, die “Zweite” mit 3:1.

Glücklich begann die Partie für das Team um Kapitän Christian Spatz. Bereits nach zwei Minuten hätte sich der FCR nicht über einen Strafstoßpfiff gegen sich beschweren dürfen, als ein Heiligkreuzer Stürmer im Strafraum zu Fall gebracht wurde. Danach bekam Rettenberg das Spiel aber schnell unter Kontrolle, zunächst allerdings ohne große Torgefahr auszustrahlen. Nach 19 Minuten erzielte Marco Engstler mit einem Freistoß von halblinks, der vorbei an Freund und Feind den Weg ins Tor fand, das 1:0 für die Gelb-Roten. Damit ging es auch in die Pause. Kurz nach dem Seitenwechsel knallte Johannes Übelhör den Ball nach einer starken Aktion an den Außenpfosten, während Heiligkreuz nur mit einzelnen Schüssen gefährlich wurde. In der 56. Minute erhöhte der FCR auf 2:0. Nach einem perfekt getretenen Engstler-Freistoß köpfte Blendor Mazrekaj freistehend und unhaltbar ein. Zehn Minuten später verkürzten die Hausherren praktisch aus dem Nichts auf 1:2, nachdem die Zuordnung in der Rettenberger Defensive nicht gestimmt hatte. Aber nur kurz begannen die Marquardt-Schützlinge zu wackeln, denn schon wenig später knallten zuerst Engstler und danach auch noch Dennis Marquardt den Ball an die Latte. Zehn Minuten vor Schluß reduzierten sich die robusten Gastgeber mit einer Gelb-Roten Karte nach einem Foul an Stefan Wiedemann selbst. In der Folge vergab Marquardt freistehend vor dem Heiligkreuzer Tor, und in der Nachspielzeit verzeichnete er mit einem Pfostenschuß auch noch den vierten Rettenberger Alu-Treffer. Danach war der hochverdiente Sieg in trockenen Tüchern und die ersten Punkte der Saison auf dem FCR-Konto.

Auch der FCR II nahm das Heft sofort in die Hand, Christoph Spatz hatte bereits nach fünf Minuten eine dicke Kopfball-Chance. Und bald darauf folgte das 1:0 durch den Premieren-Treffer von Sebastian Altenried, der eine Flanke von Flo Bader ins lange Eck köpfte. Mitte der ersten Hälfte landete ein Fernschuß von Stefan Frischkorn am Pfosten. Überhaupt vergaßen die Rettenberger bei einigen guten Möglichkeiten, die entweder vergeben oder schlecht ausgespielt wurden, die Führung zu erhöhen. Das rächte sich nach Wiederanpfiff, als der Heiligkreuzer Akbulut nicht attackiert wurde und mit einem platzierten Schuß zum 1:1 ausglich (53.). Zum Glück stellte Stefan Götzfried nur drei Minuten später den alten Abstand wieder her. Einen schönen Spielzug über Moritz Hold und Kapitän Martin Hagspiel verwertete er zum 2:1. Acht Minuten vor Schluß sorgte Rene Kausler nach einem langen Ball von Hagspiel für den Endstand. Mit vier Punkten ist die FCR-Reserve somit gut in die Runde gestartet.

FCR zu Gast in Heiligkreuz

Nach der etwas enttäuschenden 3:4-Auftaktniederlage gegen Haldenwang, tritt der FC Rettenberg am Samstag um 15 Uhr beim ebenfalls schlecht gestarteten SV Heiligkreuz an. Die Mannschaft aus dem Kemptener Stadtteil ist schwer einzuschätzen. Vergangene Saison landeten die Gastgeber auf Platz 12, direkt hinter Rettenberg. Dabei verlor in den direkten Duellen jeweils knapp die Heimmannschaft. Die erste Partie beim FC Oberstdorf ging für Heiligkreuz jedenfalls mit 0:3 verloren. Allerdings musste der SVH auch fast die ganze 2.Halbzeit zu zehnt absolvieren, nachdem der Torhüter mit Rot vom Platz musste. Dieser ist somit natürlich gegen den FCR gesperrt. Die Gelb-Roten sind definitiv gewillt, den ersten “Dreier” der Saison einzufahren. Das sollte auch möglich sein, wenn wieder die Kompaktheit und Kombiniationssicherheit auf den Platz gebracht wird, die den FCR gegen Ende der Saison ausgezeichnet hat. Mittelfeldmotor Marco Engstler kehrt zudem in den Kader zurück.

Die “Zweite” von Coach Christian Büttner möchte dagegen das gute Remis gegen Hindelang bestätigen. Anpfiff der Partie beim SV Heiligkreuz II ist um 13.15 Uhr. Heiligkreuz II kam zum Auftakt beim FC Oberstdorf II mit 1:15 böse unter die Räder und wird sicher versuchen, diese Scharte wieder auszuwetzen. Der FCR II ist gut beraten, sich auf seine eigenen Stärken zu konzentrieren und sich nicht von diesem Ergebnis blenden zu lassen. Mit der gleichen Einstellung und dem selben Einsatz wie vergangene Woche sollten auch in Heiligkreuz Punkte auf dem FCR-Konto landen.

Fehlstart für den FCR – Zweite holt überraschenden Punkt

Der FCR erlebte gegen den Aufsteiger TV Haldenwang einen Fehlstart in die neue Saison, die Gäste entführten mit einem 4:3-Sieg die drei Punkte aus dem Grüntenstadion. Haldenwang kam besser ins Spiel und verzog zweimal nur knapp am Rettenberger Tor vorbei. Dann lief es eigentlich sehr gut für den FCR. Mit der ersten Gelegenheit für Rettenberg erzielte Neuzugang Johannes Übelhör nach gelungenem Spielzug über Andi Nehfischer den Führungstreffer in der 11. Minute. Blendor Mazrekaj baute diese schon sechs Minuten später auf 2:0 aus, als Thomas Hindelang eine Ecke schön per Kopf querlegte. Nach etwa einer halben Stunde bekam Haldenwang wieder Oberwasser, die Schützling von Spielertrainer Dennis Marquardt verloren immer mehr den Faden. Folgerichtig, aber zu einem unglücklichen Zeitpunkt, erzielte Christian Kreuzer mit dem Pausenpfiff den Anschlußtreffer . Nach Seitenwechsel lief bei Rettenberg nichts mehr zusammen. Bereits in der 52. Minute war die Führung dahin, als Johannes Rietzler einen Querpass freistehend zum 2:2 einschieben konnte. Der FCR versuchte die Kontrolle zurückzugewinnen, leider gelang es aber nicht. Der TVH nutzte die sich bietenden Chancen clever aus und ging in der 77. Minute erneut durch Kreuzer sogar mit 3:2 in Führung. Mit dem 2:4 sicherte Sebastian Harke seiner Mannschaft drei Minuten später den verdienten Sieg. Das 3:4 durch einen direkt verwandelten Freistoß von Martin Welte hatte nur noch statistischen Wert (90.). Für Kopfschütteln sorgte teilweise Schiedsrichter Franz Coppolino mit einigen kuriosen Entscheidungen.

Besser verlief der Start für die 2.Mannschaft, die dem Aufstiegsfavoriten TV Hindelang I beim 2:2 einen Punkt abtrotzen konnte. Die Gäste hatten deutlich mehr Chancen, die aber meist aus Rettenberger Fehlern entstanden. Pech hatte Hindelang bei zwei Pfostentreffern. Somit ging es torlos in die Halbzeit. Rettenberg kämpfte und ging durch Felix Widenmayer sogar in Führung (58.), konnte diese aber nur fünf Minuten lang halten. Dann erzielte Matthias Arnold nach einer verunglückten Abwehr-Aktion den Ausgleich. Nach 72 Minuten landete ein “krummes Ding” von Stefan Götzfried zur erneuten Führung im Hindelanger Tor. Aber bereits eine Minute später glich Sebastian Gschwend mit einem berechtigten Foulelfmeter erneut aus. Anschließend wollte Hindelang mehr, aber mit viel Kampf und Einsatz wurde der Punkt über die Zeit gerettet.

I. Mannschaft
24.08.2014 15:00
SSV Niedersonthofen
 - 
FC Rettenberg
Spiele gegeneinander:
1 / 2 / 1 (S/U/N)
16.08.2014 15:30
FC Rettenberg
2 : 1
SG Kleinweiler-Wengen
[©]
II. Mannschaft
23.08.2014 13:45
FC Immenstadt 2
 - 
FC Rettenberg 2
Spiele gegeneinander:
0 / 0 / 2 (S/U/N)
09.08.2014 13:15
SV Heiligkreuz 2
1 : 3
FC Rettenberg 2
[©]
Tabellen
1 Seif 3 7 9:4 +5
2 Betz 3 7 9:6 +3
3 Heis 3 7 7:4 +3
4 FCR 3 6 7:6 +1
5 TGIm 3 5 12:5 +7
6 Weng 3 4 7:5 +2