FCR am Samstag in Wiggensbach – Zweite in Kempten

Bereits am Samstag um 13 Uhr steht für den FCR das Gastspiel beim FC Wiggensbach II auf dem Programm. Das ist bereits die letzte Vorrundenpartie, und noch hat die Truppe um Keeper Michael Kühn die Chance auf die Herbstmeisterschaft. Dazu müsste aber ein Sieg her, und danach am Sonntag ein Punktverlust des Tabellenführers TSV Heising in Seifriedsberg. Die Hausherren sind äußerst unberechenbar, nahezu an jedem Spieltag zeigte der FCW II ein unterschiedliches Gesicht. Zuletzt folgte auf zwei Siege in Folge wieder eine 2:6-Packung in Oberstdorf. Dementsprechend befindet sich Wiggensbach auch mit ausgeglichener Bilanz im Niemandsland der Tabelle. Für die Marquardt-Schützlinge dürfte es vermutlich kein Nachteil sein, daß direkt im Anschluß die “Erste” der Gastgeber ebenfalls spielt. Nach der Spitzen-Vorstellung am letzten Sonntag gegen Seifriedsberg wird der FCR mit breiter Brust in den nördlichen Landkreis fahren und das Spiel auch kontrollieren wollen. Der große Platz im Max-Swoboda-Stadion sollte der Spielstärke des FCR zugute kommen und entsprechende Räume bieten. Wenn die Defensive gegen die durchaus gefährlichen Wiggensbacher hält, sollte mit der momentanen Offensivpower ein weiterer Sieg machbar sein.

Ebenfalls am Samstag, aber erst um 15 Uhr tritt die Zweite beim FC Türk Spor Kempten III an. Das Spiel findet am Sportplatz im Seegersbogen an der Nordbrücke statt. Die Türken haben erstmals eine 3. Mannschaft im Spielbetrieb, diese schlägt sich aber bislang ganz ordentlich. Bis auf die Partie gegen Ligaprimus TV Hindelang waren alle Spiele ganz eng, zuletzt unterlag das Team beim FC Oberstdorf II mit 5:6! Es gilt also für den FCR II nach der ärgerlichen Niederlage gegen Seifriedsberg erstmal die Spielkontrolle zu gewinnen um keinem Rückstand nachlaufen zu müssen. Torgelegenheiten sollten sich auf jeden Fall ergeben, denn weniger als zwei Tore hat Kempten nur einmal kassiert. Mit taktischer Disziplin, Einsatz und Konzentration strebt das Büttner-Team im Kemptener Norden den fünften Saisonsieg an.

C-Jugendspiel in Haldenwang entfällt!!!

Das Nachholspiel der C-Jugend am heutigen Mittwoch beim TV Haldenwang wurde aufgrund des Schneefalls abgesagt! Nachholtermin ist voraussichtlich erst im nächsten Frühjahr.

Starkes Wochenende der FCR-Jugend

Sehr erfolgreich verlief das letzte Wochenende für unsere Nachwuchskicker. Fünf von sieben Spielen wurden gewonnen, nur die bisher ungeschlagene D-Jugend musste im Spitzenspiel eine Niederlage hinnehmen. Erwähnenswert ist auch der erste Saisonsieg der A-Jugend, ausgerechnet beim bisher verlustpunktfreien Tabellenführer DJK Seifriedsberg. Hier alle Resultate:

F2-Jugend TV Hindelang – FCR 3:5
E2-Jugend TSV Fischen – FCR 0:3
E1-Jugend FC Altstädten – FCR 2:2
D6-Jugend (SG) TSV Oberstaufen – FCR 3:5
A-Jugend DJK Seifriedsberg – FCR 1:3
C-Jugend (SG) SSV Wildpoldsried – FCR 0:5
D-Jugend FCR – (SG) TV Haldenwang 2:8

Bereits am Mittwoch geht’s für die C-Jugend schon wieder mit einem Nachholspiel weiter. Am Wochenenden spielen dann alle Teams. Die D6 hat ihre Herbstrunde bereits beendet und bestreitet am Sonntag um 10.30 Uhr noch ein Testspiel beim SSV Wertach.

Mittwoch, 22.10.
18:30 Uhr C-Jugend (SG) TV Haldenwang – FCR

Freitag, 24.10.
16:00 Uhr F2-Jugend FCR - (SG) SSV Niedersonthofen
17:00 Uhr F1-Jugend FCR - TSV Missen-Wilhams

Samstag, 25.10
10:00 Uhr E2-Jugend FCR - DJK Seifriedsberg
10:00 Uhr D-Jugend TSV Sulzberg – FCR
11:00 Uhr E1-Jugend FCR - DJK Seifriedsberg
14:00 Uhr C-Jugend FCR – (SG) TV Hindelang
15:30 Uhr A-Jugend FCR – TV Weitnau

6:0-Sieg gegen Seifriedsberg – Zweite verliert

Mit einem souveränen 6:0-Sieg gegen die DJK Seifriedsberg verkürzte der FCR den Rückstand auf Tabellenführer TSV Heising (1:1 gegen Betzigau) auf zwei Punkte. Rettenberg ging bereits nach 30 Sekunden in Führung als Marco Engstler einen Freistoß schnell ausführte und Dennis Marquardt zum 1:0 einschob. Schon nach 13 Minuten erhöhte Dirk Richter nach schöner Vorarbeit von Thomas Hindelang auf 2:0. Jetzt hatte Seifriedsberg eine kurze Phase mit einigen Torgelegenheiten, aber schon nach einer halben Stunde hatte der FCR wieder alles unter Kontrolle und dominierte die Gäste bis zur Pause nahezu nach Belieben. Mit teils schön herausgespielten Toren schraubten die Hausherren das Ergebnis bis zur Halbzeit auf 5:0, Seifriedsberg hatte dem Rettenberger Angriffswirbel nichts entgegenzusetzen. Martin Welte erzielte in der 32. Minute auf Vorlage von Marquardt das 3:0. Das 4:0 ensprang einem schönen Spielzug und einem Doppelpaß zwischen Marquardt und Welte, der auch vollendete (34.). Marquardt machte noch das 5:0, als er einen Pfosten-Kopfball von Thomas Hindelang abstaubte. In der zweiten Hälfte plätscherte die entschiedene Partie nur noch dahin, einzig Marquardt traf nochmal per Elfmeter nach einem Foul an Hannes Übelhör zum 6:0. Mit dieser Leistung kann der FCR positiv in die nächsten Spiele gehen.

Die 2. Mannschaft musste dagegen eine 1:4-Niederlage hinnehmen. Das Spiel begann sehr unglücklich für den FCR II, bereits nach 12 Minuten musste dreimal verletzungsbedingt gewechselt werden! In der eigentlich ausgeglichenen Partie agierte Rettenberg zu ungenau und fahrig. Zu den ersten drei Toren wurde Seifriedsberg fast schon eingeladen und nahm dankend an. Markus Rehle köpfte in der 14. Minute nach einem Einwurf ein zum 0:1. Einen starken Freistoß von Stefan Götzfried verwandelte Rene Kausler nochmal zum Ausglich (34.). Aber schon vier Minuten später spielte Seifriedsberg einen Konter perfekt aus, Thomas Weikert machte das 1:2. Spätestens ab dem 1:3, als erneut Rehle unbehelligt durchmarschieren konnte und traf, kam der Gästesieg kaum noch in Gefahr, die Hausherren konnten keinen Druck mehr auf das DJK-Tor aufbauen. Kurz vor dem Abpfiff erhöhte Varlik Celik auf 1:4, nachdem Patrick Waibel kurz zuvor wegen einer Tätlichkeit die Rote Karte sah. Dadurch gingen die Punkte verdient an die DJK.

Derby gegen die DJK Seifriedsberg

Am Sonntag um 15 Uhr gastiert die DJK Seifriedsberg zum Derby in Rettenberg. Nach vier Auswärtspartien in Folge darf der FCR endlich mal wieder vor heimischer Kulisse antreten. Die Gäste, im Sommer nach zwei Jahren aus der Kreisliga abgestiegen, erwischten einen guten Saisonstart. Mittlerweile sind sie nach sehr wechselhaften Ergebnissen ins Tabellenmittelfeld abgerutscht. Die Bihlerdorfer versuchen nach einem gewissen Umbruch im Team wieder eine junge, schlagkräftige Truppe aufzubauen. Trotz der räumlichen Nähe ist die DJK ein seltener Gast in Rettenberg, in den letzten zehn Jahren spielten beide Mannschaften nur zweimal in der gleichen Liga. Für den FCR geht es darum, nach der ärgerlichen Niederlage in Heising wieder in die Erfolgsspur zurückzufinden und den Druck auf den Tabellenführer hoch zu halten. Wenn individuelle Fehler vermieden werden und das Team selbstbewusst und kompakt auftritt, sollte der ersehnte “Dreier” auch machbar sein. Nach der langen Heimspielpause ist das Team heiß darauf, vor eigenem Publikum die Punkte zu behalten und dadurch die durchwachsene Heimbilanz aufzubessern.

Die 2. Mannschaft hat sich mit drei Siegen in Folge ins vordere Mittelfeld vorgekämpft und hat im Vorspiel um 13.00 Uhr die Möglichkeit auf Platz 4 vorzustoßen. Diesen belegen nämlich aktuell die Gäste der DJK Seifriedsberg II, die mit einem Sieg überholt werden könnten. Allerdings wird dazu vermutlich eine Steigerung im spielerischen Bereich nötig sein, denn hier ist nach wie vor Luft nach oben. Sehr gut ist dagegen die Moral, mit der sich das FCR-Team zuletzt die beiden äußerst knappen Siege sichern konnte. Da wohl auch das Wetter mitzuspielen scheint, ist für einen schönen Fußball-Sonntag alles bereit.

I. Mannschaft
25.10.2014 11:15
FC Wiggensbach 2
 - 
FC Rettenberg
Spiele gegeneinander:
4 / 0 / 2 (S/U/N)
19.10.2014 15:00
FC Rettenberg
6 : 0
DJK Seifriedsberg
[©]
II. Mannschaft
25.10.2014 13:00
Tuerk Sport Kempten 3
 - 
FC Rettenberg 2
Spiele gegeneinander:
0 / 0 / 0 (S/U/N)
19.10.2014 13:00
FC Rettenberg 2
1 : 4
DJK Seifriedsberg 2
[©]
Tabellen
1 Heis 12 26 26:16 +10
2 FCR 12 24 33:18 +15
3 Fisch 12 23 29:19 +10
4 Hald 12 22 29:24 +5
5 Weng 12 17 25:21 +4
6 Betz 12 17 22:22 0