FCR will gegen TSV Sulzberg zurück in die Spur

Nach drei Niederlagen in Folge empfängt der FCR am Sonntag um 15 Uhr den TSV Sulzberg. Hier will die Truppe von Trainer Robert Lutz an die Leistungen in den ersten Spielen anknüpfen und vor allem wieder mal Punkte auf’s Konto bringen. Das ist keine einfache Aufgabe, denn Sulzberg ist gut gestartet und befindet sich auf Platz 3. Allerdings folgte den drei Auftaktsiegen in den den nächsten drei Partien „nur“ noch eine ausgeglichene Bilanz. Die Gäste, die in der letzten Saison nach einer Verletzungsmisere bis zum Schluß um den Klassenerhalt bangen mussten, sind also nicht unverwundbar. Jedenfalls muß sich der FCR im Vergleich zu den beiden letzten Spielen wieder steigern. Hier fehlte es an Durchschlagskraft, aber auch Fehler im Defensivverhalten schlichen sich ein. Dies gelang zu Saisonbeginn, vor allem beim 5:2 gegen Betzigau, noch deutlich besser. Momentan hängen die Gelb-Roten ziemlich im Tabellenkeller fest. Mut macht allerdings, daß die Hausherren dennoch bisher in jedem Spiel zumindest einen Treffer erzielen konnten. Die Partie wird, auch mit Blick auf die anderen Begegnungen dieses Spieltags, durchaus richtungsweisenden Charakter haben.

Bereits um 13 Uhr erwartet die 2. Mannschaft den FC 07 Immenstadt II zum Derby. Der FCI kam gut in die Saison und steht mit zwei Siegen, zwei Unentschieden und einer Niederlage knapp vor dem FCR. Allerdings spielten die Immenstädter bisher vor allem gegen Teams aus dem hinteren Tabellenbereich, weshalb das Team schwer einzuschätzen ist. Schwierig wird es für die Hagspiel-Truppe bestimmt, zumal man personell ziemlich auf dem Zahnfleisch daher kommt. Mit der gleichen Effektivität wie letzte Woche sollte aber dennoch was zu holen sein.

Am Samstag findet der FCR-Jugendtag statt

Am Samstag, 23. September findet auf dem Sportplatz in Rettenberg der FCR-Jugendtag statt. Zu diesem Anlass zeigen sich alle Mannschaften des FCR bei Spielen, zum Großteil Punktspiele, und dürfen ihr Können demonstrieren. Nur die B-Jugend ist beim Jugendtag nicht aktiv. Deswegen hier mal ein kleiner Überblick über die einzelnen Teams. Details wie Trainingszeiten etc. können dem Reiter „Jugend“ auf unserer Website entnommen werden.

Auch in dieser Saison starten die A-, B- und C-Jugend als Spielgemeinschaften mit dem Nachbarverein SSV Wertach. Ziel der SG ist es, dem sogenannten demographischen Wandel mit immer geringeren Spielerzahlen vorzubeugen und allen Jugendlichen ein Spielen in ihrer jeweils altersgerechten Spielklasse zu ermöglichen. Hier haben wir mit dem SSV Wertach ein Partner gefunden, den die selben Probleme plagen und der auch strukturell ähnlich aufgebaut ist.

Die A-Jugend geht als SG Rettenberg/Wertach an den Start und möchte sich in ihrer zweiten Kreisligasaison gut verkaufen und möglichst den Klassenerhalt schaffen. Das Team der Trainer Max Knuth (FCR) und Tobias Erd (SSV) startete mit einem 5:0-Sieg im ersten Heimspiel auch gut in die Saison.

Die B-Jugend bildet als einzige auch noch eine Spielgemeinschaft mit dem SSV Niedersonthofen und läuft als SG Wertach/Rettenberg/Niedersonthofen auf. Sie versucht sich in der neuen Situation erstmal zu finden und in der Qualifikationsrunde eine möglichst gute Platzierung zu erreichen. Das Team trainiert gemeinsam mit der A-Jugend und wird in den Spielen von Jakob Richter (SSV Niedersonthofen) betreut.

Die C-Jugend von Trainer Willi Reitemann (FCR) und Sebastian Lichner (SSV) startet in der Kreisliga und peilt eine sorgenfreie Saison im gesicherten Mittelfeld an. Die Mannschaftsbezeichnung lautet wie bei der A-Jugend SG Rettenberg/Wertach.

Ab der D-Jugend gehen die Teams wie gewohnt eigenständig als FC Rettenberg an den Start. Die Jungs des Trainerteams Luca Tauscher, Blendor Mazrekaj und Patrick Jörg möchten nach dem Kreisklassen-Abstieg in der Gruppe Oberallgäu möglichst weit vorne landen.

Die E-Jugend wird von Michael Roth und Ali Can (E1) sowie von Hannes Köberle (E2) trainiert. Hier steht, wie allgemein im Kleinfeldbereich, die Entwicklung der einzelnen Spieler im Vordergrund.

Norbert Groß und Robert Grams (F1) sowie Anita und Andreas Lichtl (F2) kümmern sich bei der F-Jugend um die Kleinsten im Spielbetrieb.

Die Bambinis, die nur Freundschaftsspiele bestreiten, werden von Thomas Weyermann sowie Manuel Strauch und Ali Can ans Fußball-ABC herangeführt.

Nachfolgend noch die einzelnen Spielzeiten beim FCR-Jugendtag am Samstag, bei dem sich alle aktiven Kicker sehr über viele interessierte Zuschauer freuen würden:

10.00 Uhr E1-Jugend FCR – 1. FC Sonthofen
10.00 Uhr E2-Jugend FCR – FC Oberstdorf
11.30 Uhr D-Jugend FCR – JFG Illerursprung II
13.00 Uhr Bambinis FCR – SSV Wertach
14.00 Uhr F1-Jugend FCR – FC Altstädten
14.00 Uhr F2-Jugend FCR – DJK Seifriedsberg
15.30 Uhr A-Jugend SG FCR/SSV – (SG)TV Bad Grönenbach
17.30 Uhr C-Jugend SG FCR/SSV – TSV Sulzberg

A-Jugend siegt 5:0 – weitere Jugendergebnisse

Mit einem überraschend klaren 5:0-Sieg endete das erste Heimspiel der A-Jugend in der neuen Kreisliga-Saison. Gegen die JFG Ostallgäu Nord sorgte ein Eigentor für die frühe Führung (10.), Fabian Leimgruber besorgte noch vor der Pause das 2:0. In der Schlußviertelstunde ging es Schlag auf Schlag: zweimal Kilian Götzfried (75., 85.) sowie Amir Jafari (80.) sorgten für den Endstand. Positive Ergebnisse gab es von den F-Jugendteams, die B- und die D-Jugend verloren jeweils deutlich:

A-Junioren SG FCR/SSV – JFG Ostallgäu Nord 5:0
F2-Junioren FCR – VfB Durach 1:1
F-Junioren FCR – VfB Durach 11:1
B-Junioren SG Buchenberg/​Wiggensbach -SG Wertach/​FCR/NiSo 6:0
D-Junioren DJK Seifriedsberg -FCR 3:0

Erneute Niederlage in Oberstdorf

Die dritte Niederlage in Folge musste der FCR mit einem 1:3 in Oberstdorf hinnehmen. Dabei begann die Partie gut für das Team um Kapitän Markus Hindelang. Bereits nach zehn Minuten brachte Markus Roth seine Farben in Führung. Zunächst scheiterte er am FCO-Keeper, über Joi Huber fand der Ball nochmal den Weg zu ihm, und diesmal gelang das 1:0. Mitte der ersten Hälfte wurde der Druck der Hausherren immer größer, der FCR konnte sich kaum noch befreien. Trotzdem konnte die Führung in die Pause gerettet werden. Nach dem Seitenwechsel wurde es wieder ausgeglichener, keiner Mannschaft gelang es allerdings, entscheidende Akzente zu setzen. In der 71. Minute erzielte Torjäger Marcel Mesch den Ausgleich. Aus abseitsverdächtiger Position tauchte er freistehend vor Keeper Michael Kühn auf und verwandelte souverän. Zehn Minuten später schnürte Mesch den Doppelpack, nach einem starken Steilpaß tauchte er wieder freistehend vor dem FCR-Gehäuse auf und machte das 2:1. Das 3:1 in der 93. Minute durch einen Heber von Antonio Coppola war dann eine Folge davon, daß Rettenberg alles nach vorne warf. Mit dieser Niederlage festigt sich erstmal der Platz im hinteren Tabellendrittel.

Immerhin ein Punkt gelang der 2. Mannschaft mit einem 1:1 beim SV Casino Kleinwalsertal. Der FCR II trat mit dem letzten Aufgebot an, Peter Fröhlich und Daniel Honold hatten zum Beispiel einige Jahre lang kein Spiel mehr bestritten. Schon nach acht Minuten brachte Spielertrainer Martin Planasch die Walser mit einem Schuß ins rechte obere Toreck in Führung. Danach entwickelte sich ein zähes, ereignis- und chancenarmes Spiel. Nach dem Seitenwechsel verhinderte Keeper Nico Tauscher zusammen mit dem Pfosten das 2:0. Mit der einzigen echten Torgelegenheit gelang der Ausgleichstreffer. Nach einem Paß von Stefan Götzfried kam Stefan Frischkorn am Fünfmetereck zum Abschluß, vom FCO-Torwart sprang der Ball Verteidiger Philipp Huber ans Bein und von dort ins Tor. Mit diesem Punktgewinn konnte man unter dem Strich zufrieden sein.

FCR zu Gast beim FC Oberstdorf

Am Samstag um 15.30 Uhr steht für den FCR das nächste Kreisklassenspiel beim FC Oberstdorf auf dem Programm. Die Hausherren hatten einen holperigen Saisonstart, nach einem Sieg gab es zwei Niederlagen, danach ein Remis und zuletzt einen Sieg beim TV Weitnau. Auffallend ist, daß alle Spiele nur mit einem Tor Unterschied entschieden wurden. Ausgeglichen ist auch die Bilanz zwischen dem FCO und unserem Team in den letzten beiden Spielzeiten. Es ist also eine spannende Begegnung zu erwarten, in der die Gastgeber dennoch leicht favorisiert sind. Der FCR wird dagegen versuchen, wieder an die Leistungen vor der Niederlage gegen Hindelang anzuknüpfen. Nach diesem schwächeren Spiel braucht das junge Team von Trainer Robert Lutz langsam Punkte, um nicht gleich im Tabellenkeller festzuhängen. Im Gelb-Roten Lager setzt man auf die Entwicklungs- und Lernfähigkeit der Mannschaft sowie auf den Ehrgeiz und Willen des gesamten Kaders und sieht den kommenden Partien zuversichtlich entgegen.

Um 13.30 Uhr ist bereits Anpfiff für den FCR II beim A-Klassen-Absteiger SV Casino Kleinwalsertal. Aufgrund deren Spielgemeinschaft mit dem FC Oberstdorf II findet auch diese Partie im Oybele-Stadion statt. Die Walser konnten nach dem Abstieg nur eines ihrer drei bisherigen Spiele gewinnen und werden von argen Personalsorgen geplagt. Hieraus sollte sich für das Hagspiel-Team eine gute Chance auf Punkte ergeben. Nach dem Sieg letzte Woche ist der Anschluß zum Vorderfeld wieder hergestellt, ein weiterer Sieg würde Richtung Spitze führen. Dafür muß allerdings das zuletzt wenig souveräne Defensivverhalten verbessert werden.

Senioren
... lade Modul ...